Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

THW informiert in der Moschee über seine Arbeit

Zu Gast auf Schwerin

Wie wichtig die Arbeit des Technischen Hilfswerks auch in Castrop-Rauxel ist, zeigte sich nicht zuletzt beim Pfingststurm Ela. Am Sonntag stellte das THW in der Mevlana-Moschee auf Schwerin seine Arbeit vor - und warb um das Engagement der Jugendlichen dort.

SCHWERIN

, 21.12.2014 / Lesedauer: 2 min

„Man kommt viel rum bei unserer Arbeit“, erklärte THW-Zugführer Jan Steinbock den jungen Frauen und Männern. Er referierte über das ABC der dem Katastrophenschutz verschriebenen Hilfsorganisation, die in diesem Jahr bei uns auf gut 14.000 Einsatzstunden kommt – allein 2600 dem Pfingststurm Ela geschuldet. Kurze Filmsequenzen verdeutlichten die Wichtigkeit des Einsatzes auch im Ausland. Castrop-Rauxel ist einer von knapp 700 Ortsverbänden in ganz Deutschland. Esma Yasar, Mitbegründerin der Jugendgruppe der Gemeinde, zeigte sich gestern schon ganz angetan. „Mein Sohn ist neun, ich überlege, ihn nächstes Jahr anzumelden“, erklärte sie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt