Tragischer Verkehrsunfall auf Altstadtring: 3-Jährige schwer verletzt

Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Castrop-Rauxeler Altstadtring wurden eine 3-Jährige und ein 28-Jähriger schwer verletzt. Der Altstadtring war zeitweise gesperrt.

Castrop-Rauxel

, 12.04.2021, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
An dieser Stelle prallte das Unfallauto erst gegen ein Verkehrsschild und dann gegen einen Baum.

An dieser Stelle prallte das Unfallauto erst gegen ein Verkehrsschild und dann gegen einen Baum. © Nora Varga

Auf dem Altstadtring hat es am Montagmorgen einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Wie die Polizei Recklinghausen mitteilte, seien ein 28-jähriger Castrop-Rauxeler und ein 3-jähriges Mädchen gegen 9.30 Uhr in einem Auto auf dem Altstadtring in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen. Vor ihnen fuhr ein 30-jähriger Autofahrer aus Lünen.

Nach bisherigen Erkenntnissen überholte der 28-Jährige kurz vor der Herner Straße das Auto des 30-Jährigen und zog dann nach rechts, um weiter auf die Herner Straße zu fahren. Der 30-Jährige musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem anderen Auto zu verhindern. Dabei verlor er allerdings die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto des 28-Jährigen prallte zuerst gegen ein Verkehrsschild und dann gegen einen Baum. Der 28-Jährige und die 3-Jährige wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Beide kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus.

8000 Euro Schadenssumme

Der Altstadtring musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden. Polizeipressesprecherin Annette Achenbach sagte auf Anfrage der Redaktion: „Wir waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort und haben den Verkehr geregelt. Gegen 11.30 Uhr war dann alles wieder frei.“ Nach einer ersten Schätzung belaufe sich der Schaden auf 8000 Euro.

Die Polizei hat ihre Erstmeldung zu dem Unfall korrigiert. In einer ersten Mitteilung hatte die Polizei erklärt, dass der 28-Jährige nach einem Überholmanöver des 30-jährigens Lüners stark bremsen musste und von der Straße abgekommen sei.

Lesen Sie jetzt