Umleitungen für LKW an der Bladenhorster Brücke

Ab dem 25. Juni

Die Fahrer größerer LKW müssen vom 25. Juni an auf der Nord/Süd-Route Westring durch Castrop-Rauxel erhebliche Umwege in Kauf nehmen. Der Grund: Die Bladenhorster Brücke über den Rhein-Herne-Kanal zwischen Bladenhorst und Pöppinghausen wird für sie komplett gesperrt. Wir zeigen die Umleitungen

BLADENHORST

, 07.06.2016 / Lesedauer: 2 min
Umleitungen für LKW an der Bladenhorster Brücke

Zurzeit halbseitig gesperrt: die Bladenhorster Brücke.

LKW über 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht und 2,50 Höhe dürfen ab dem 25. Juni nicht mehr über die Bladenhorster Brücke fahren. Das hat die Stadtverwaltung jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Die Brücke ist normalerweise für Fahrzeuge bis zu 30 Tonnen freigegeben. Die angekündigten Einschränkungen für den Schwerverkehr wird rund anderthalb Jahre bis Ende 2017 gelten.

Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten an der Brücke. „Das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich zieht diese Maßnahme als Konsequenz aus einem Gutachten zur Widerlageruntersuchung der Bladenhorster Brücke“, heißt es dazu von Seiten der Stadt.

Einschränkungen für alle Fahrer schon jetzt:

Die vorbereitenden Arbeiten sind derzeit im Gange und bringen bis voraussichtlich 17. Juni Wartezeiten für LKW- und Autofahrer bereits Behinderungen mit sich. Die Fahrbahn über die Brücke ist nämlich halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt.

Diese Maßnahme ist erforderlich, um die Fundamente für die sogenannten Höhenbegrenzungsportale zu erstellen. Solche finden sich seit längerem auch über der Becklemer Kanalbrücke, um die Gewichtsbeschränkung auch de facto durchzusetzen.

Jetzt lesen

In der Woche nach dem 20. Juni werden auf beiden Seiten der Brücke die Höhenbegrenzungen aufgesetzt, sodass nach jetzigen Planungen ab Samstag, 25. Juni, die angekündigte Sperrung der Kanalbrücke für LKW durchgesetzt werden kann.

Für die betroffenen LKW-Fahrer werden mehrere großräumige Umleitungen eingerichtet, für die die Schilder bereits angebracht, aber derzeit noch durchgestrichen sind. Hier die Süd/Nord-Touren im Stenogramm:

  • Westlich umfahren kann man die Brücke über die A 42 in Richtung Herne, Abfahrt Horsthausen wieder ab und über die Pöppinghauser Straße zurück.
  • Östlich umfahren kann man entweder über die Viktorstraße, Berliner Platz, Wartburg- und Kanalstraße oder
  • über die A 42 in Richtung Dortmund, Abfahrt Castrop-Rauxel wieder ab und anschließend über die B 235, die Römer- und Kanalstraße.
  • In Richtung Süden klappt es es entsprechend umgekehrt.
    Jetzt lesen
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt