Unachtsamkeit führt zu Brand - Feuerwehr löscht in Castroper Mehrfamilienhaus

Feuerwehr

Am Dienstagnachmittag (11.5.) brennt es in einem Mehrfamilienhaus. Die Feuerwehr stellt die Brandursache zügig fest: Es ist ein grober Fehler passiert.

von Helmut Kaczmarek, Leon Elspaß

Castrop

, 11.05.2021, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Castroper Händelweg hat es in einem Mehrfamilienhaus gebrannt.

Im Castroper Händelweg hat es in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. © Helmut Kaczmarek

Am späten Dienstagnachmittag (11.5.) ist die Castrop-Rauxeler Feuerwehr ausgerückt, um einen Brand im Castroper Händelweg zu löschen. Aus einem Mehrfamilienhaus qualmte es. Schnell wurde klar, wie der Brand entstehen konnte.

Jetzt lesen

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich nach unseren Informationen heraus, dass ein Herd in der Küche nicht abgestellt worden war. Das Essen, das sich auf dem Herd befand, begann demnach zu brennen - und musste letztlich von der Feuerwehr gelöscht werden.

Im Händelweg hat es in einer Küche gebrannt - ein verkohlter Kochtopf liegt anschließend vor dem Mehrfamilienhaus.

Im Händelweg hat es in einer Küche gebrannt - ein verkohlter Kochtopf liegt anschließend vor dem Mehrfamilienhaus. © Helmut Kaczmarek

Später war der völlig verkohlte Kochtopf vor dem Mehrfamilienhaus zu sehen. Die Castrop-Rauxeler Feuerwehr hatte ihn nach den erfolgreichen Löscharbeiten aus dem Fenster bugsiert.

Außerdem lüftete sie in der betroffenen Wohnung mit einem Hochleistungslüfter, um die Luft ausreichend zu reinigen. Immerhin: Keine Person wurde nach unseren Informationen verletzt. Auf Anfrage bei der Castrop-Rauxeler Feuerwehr sah sich niemand in der Lage, Auskunft über den Brand zu geben.

Lesen Sie jetzt