Betrunkener Autofahrer baut Unfall in der Castroper Altstadt

Polizei

Ein betrunkener Autofahrer hat mit seinem Kleintransporter in der Castroper Altstadt einen Auffahrunfall gebaut. Die Polizei nahm dem Mann seinen Führerschein ab.

Castrop

, 20.07.2020, 10:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei meldet, dass ein 61-jähriger Autofahrer nach einem Auffahrunfall auf der B235 am späten Sonntagnachmittag (19.7.) seinen Führerschein abgeben musste. Der Dortmunder fuhr gegen 17.50 Uhr mit einem Kleintransporter auf der Beethovenstraße stadtauswärts. Im Bereich der Wittener Straße, kurz vor dem Rochus-Hospital, fuhr er auf das dort anhaltende Auto eines 53-jährigen Mannes aus Köln auf.

Mann musste mit zur Wache

Weil der 61-Jährige einen betrunkenen Eindruck machte, wurde bei ihm ein Atemalkoholtest durchgeführt. Da dieser positiv ausfiel, musste der Mann mit zur Wache. Dort wurden ihm von einem Arzt Blutproben entnommen. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.