Unfall-Brücke: Pferdeanhänger kracht in Höhenportal – nun Sperrung

rnLambertstraße in Becklem

Die Liste der unbeirrbaren Fahrer wird länger. Am Sonntag krachte ein Auto mit Pferdeanhänger in die Höhenbegrenzung der Becklemer Brücke. Das Geländer ist kaputt. Eine Reparatur dauert.

Becklem, Henrichenburg

, 02.09.2020, 14:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wenn Schilder, Höhenbegrenzungen und Klingel-Brücken nicht reichen, ist eine Sperrung nun das Ergebnis. Einmal mehr hat ein Autofahrer die Höhenbeschränkung an der Becklemer Brücke über den Rhein-Herne-Kanal ignoriert. Es kam zum Unfall – mit weitreichenden Folgen.

Jetzt lesen

Die Brücke Lambertstraße zwischen Henrichenburg und Becklem ist für mindestens drei Wochen für Autos gesperrt. Das meldet am Mittwochvormittag (2.9.) die Cas-App in einer Push-Nachricht. Oliver Jaswetz vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg bestätigt das auf Nachfrage dieser Redaktion.

Fußgänger und Radfahrer können passieren

Am Sonntag habe ein PKW mit Pferdeanhänger wohl die 300 Meter vor der Brücke aufgestellten Klingelbaken „überhört oder übersehen“. Der Crash an der stählernen Höhenbegrenzung am eigentlichen Brückenkopf war die Folge. Bei dem Unfall wurde das Geländer der Brücke beschädigt.

Zwar hat das WSA als Eigentümer eine Absprerrung vorgenommen. Fußgänger und Radfahrer können die Verbindung über den Kanal also passiern. „Einem PKW-Aufprall würde das Geländer aber nicht standhalten“, sagt Jaswetz.

Jetzt lesen

Das Geländer sei alt, die Bauart gebe es nicht mehr. Ersatzteile: Mangelware. „Wir können nicht einfach in den Baumarkt fahren und ein Ersatzteil holen“, sagt Jaswetz. Zumal ein Stahlseil durch den Handlauf führe und so Autofahrer bei einem Aufprall schütze.

Lesen Sie jetzt