Unfall in Castrop-Rauxel Lieferwagen rollt ohne Fahrer davon und verletzt Fußgänger

Freier Mitarbeiter
Schranken haben den Bahnübergang an der Dortmunder Straße in Castrop-Rauxel geschlossen. Eine Ampel leuchtet rot.
Im Bereich des Bahnübergangs Dortmunder Straße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall mit einem Kleintransporter. © Thomas Schroeter (Archiv)
Lesezeit

Zu einem ungewöhnlichen Unfall kam es am Dienstagnachmittag (6.12.) auf der Dortmunder Straße in Castrop-Rauxel. Das teilt die Pressestelle der Kreispolizei Recklinghausen am Mittwochmorgen mit.

Der Kleintransporter eines Paketboten war gegen 15.30 Uhr im Bereich des Bahnübergangs am Rande der Altstadt weggerollt und gegen ein Verkehrszeichen sowie ein geparktes Auto geprallt. Der geparkte Wagen wurde daraufhin noch gegen ein anderes Fahrzeug geschoben.

Verkehrsschild trifft Passant

Außerdem wurde ein Fußgänger verletzt, der gerade vorbeilief. Das vom Lieferwagen umgestoßene Verkehrszeichen war gegen den Kopf des Fußgängers gestoßen. Der 62-jährige Mann aus Castrop-Rauxel wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Er gilt als leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der 39-jährige Fahrer des Kleintransporters möglicherweise die Handbremse nicht oder nicht richtig angezogen und war dann ausgestiegen, um Pakete auszuliefern. Nach Schätzungen der Polizei entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 8.000 Euro.