Verdacht auf Weltkriegsbombe: Spur im Autobahnkreuz Herne gesperrt

Autobahn

Wegen des Verdachts auf einen Weltkriegsbomben-Fund sperrt Autobahn Westfalen von Donnerstagabend bis Freitagmorgen eine Spur im Autobahnkreuz Herne. Es gibt eine Umleitung.

Herne

, 22.07.2021, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Autobahnkreuz Herne sperrt Autobahn Westfalen die Abbiegespur von der A42 aus Dortmund kommend in Fahrtrichtung Wuppertal.

Im Autobahnkreuz Herne sperrt Autobahn Westfalen die Abbiegespur von der A42 aus Dortmund kommend in Fahrtrichtung Wuppertal. © RVR 2020 / aerowest

Die „Autobahn Westfalen“ sperrt kurzfristig im Kreuz Herne die Verbindung von der A42 aus Dortmund kommend auf die A43 Richtung Wuppertal. Die Sperrung erfolgt in der Nacht vom heutigen Donnerstag (22.7.) ab 20 Uhr auf den morgigen Freitag (23.7.) um 5 Uhr.

Das vermeldet die Niederlassung Westfalen der Autobahn GmbH des Bundes in einer Pressemitteilung. Für die Stunden der Sperrung ist eine Umleitung eingerichtet. Sie führt ab der Anschlussstelle Herne-Baukau über die ausgeschilderte U72.

Als Grund für die Sperrung gibt Autobahn Westfalen einen „Verdacht auf Kampfmittel“ an. Bei Sondierungsbohrungen habe sich die Möglichkeit des Fundes einer alten Fliegerbombe ergeben.

Lesen Sie jetzt