Mehrere Verletzte bei Unfällen in Castrop-Rauxel am Samstag

Polizei

Gleich drei Verkehrsunfälle haben sich am Samstag in Castrop-Rauxel ereignet. Während es zwei Mal bei Leichtverletzten blieb, ging der dritte Unfall nicht so glimpflich aus.

Castrop-Rauxel

, 01.11.2020, 11:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kreisverkehr Westring/Herner Straße hat sich am Wochenende ein Unfall ereignet.

Im Kreisverkehr Westring/Herner Straße hat sich am Wochenende ein Unfall ereignet. © Gabi Regener (Archiv)

Die Polizei Castrop-Rauxel berichtet am Sonntagvormittag von gleich drei Unfällen, die sich am Samstag (31. Oktober) ereignet haben.

Am Morgen gegen 9.30 Uhr kam ein 34-jähriger Lüner mit seinem Krad im Kreisverkehr Herner Straße / Westring zu Fall. Wie es im Polizeibericht heißt, musste der Mann wegen eines 53-jährigen Castropers stark bremsen, der mit seinem Pkw in den Kreisverkehr einbiegen wollte. Der Auto-Fahrer habe den Kradfahrer vermutlich zu spät gesehen.

Das Krad und das Auto berührten sich zwar nicht, aber der Kradfahrer verletzte sich bei dem Sturz an der Schulter. Am Krad sei ein Sachschaden von circa 500 Euro entstanden.

Unfall auf der Wittener Straße am späten Vormittag

Zwei Stunden später ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Wittener Straße. Nach Polizeiangaben wollte ein 24-jähriger Oer-Erkenschwicker wenden, nachdem er erst unmittelbar vorher vom Fahrbahnrand auf die Straße gefahren war. Dabei übersah er einen 62-jährigen Castrop-Rauxeler, der auf seinem Mofa unterwegs war.

Wie beim Unfall im Kreisverkehr seien die beiden Fahrzeuge zwar nicht zusammengestoßen, der Mofa-Fahrer habe sich aber beim Sturz leicht am Knie verletzt. Die Feuerwehr Castrop-Rauxel beseitigte ausgelaufenes Benzin. Der Sachschaden am Mofa lag auch hier bei 500 Euro.

Deutlich schwerer waren die Folgen beim dritten Unfall, der sich bereits in der Nacht zu Samstag kurz nach Mitternacht ereignete: Ein 21-jähriger Waltroper kam mit seinem Wagen auf der regennassen Habinghorster Straße ins Schleudern, gelangte auf die leicht erhöhte Böschung am linken Fahrbahnrand und überschlug sich mit seinem Wagen: Der 21-Jährige wurde schwer verletzt. Der Sachschaden am Wagen lag dem Polizeibericht zufolge bei ca. 40.000 Euro.

Lesen Sie jetzt