Gelbe Markierungen zeigen auf dem Bürgersteig an der Ringstraße, wo das Mädchen nach dem Unfall gelandet sein muss. © Thomas Schroeter
Verkehrsunfall

Video zeigt: So gefährlich ist die Situation am Engelsburgplatz

Nach dem bösen Unfall mit einer 13-Jährigen wird wieder über die Verkehrssituation am Engelsburgplatz diskutiert. In einem Video zeigen wir, wie gefährlich es dort für Fußgänger sein kann.

Der schlimme Verkehrsunfall am Engelsburgplatz hat viele Menschen schockiert. Ein 13-jähriges Mädchen war hier am Freitagabend in der Dunkelheit auf dem lediglich mit gelbem Blinklicht für Autofahrer kenntlich gemachten Fußgängerüberweg über die Ringstraße von einem Auto erfasst und 20 Meter durch die Luft geschleudert worden.

Wir haben uns die Unfallstelle noch einmal genauer angesehen. Für Fußgänger ist der Engelsburgplatz schon bei Tageslicht nicht ungefährlich. Autofahrer, die vom Altstadtring aus über den Engelsburgplatz in Richtung Süden auf die Ringstraße abbiegen, werden auch tagsüber nur durch ein Blinklicht auf mögliche Fußgänger im Straßenbereich aufmerksam gemacht.

Hier muss man beim Abbiegen, wie jeder ortskundige Autofahrer weiß, nicht auf den Verkehr auf der Ringstraße achten. Die wird hier hinter dem Engelsburgplatz wieder zweispurig geführt, wobei die Geradeausfahrer auf der B235 in Richtung Altstadt die linke Fahrspur nutzen.

Bei Dunkelheit wird es am Engelsburgplatz und auf der Ringstraße erst recht kritisch, wie es jetzt tragisch belegt wurde. Denn dann wird offenbar auch an der Ampelschaltung der Fußgängerampeln über die drei Geradeausspuren der Ringstraße in südlicher wie nördlicher Richtung nur gelbes Blinklicht eingeschaltet.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite
Thomas Schroeter