Vier Neuinfektionen in Castrop-Rauxel - Inzidenz nähert sich der 10

Coronavirus

In Castrop-Rauxel gibt es verglichen mit der letzten Woche viele Neuinfektionen. Die Inzidenz steigt, auch andere Städte im Kreis verzeichnen mehr Neuinfektionen.

Castrop-Rauxel

, 19.07.2021, 11:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Corona-Update für Castrop-Rauxel

Das Corona-Update für Castrop-Rauxel © picture alliance/dpa

In Castrop-Rauxel gibt es am Montag vier Corona-Neuinfektionen. Das sind mehr als an den Tagen der vergangenen Woche, als die Zahl der Neuinfektionen noch bei maximal zwei pro Tag lag. Die Inzidenz in der Stadt steigt damit von 6,8 am Sonntag auf 9,5 am Montag.

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 3885 Castrop-Rauxeler mit dem Coronavirus infiziert, aktuell gelten sieben Personen als akut erkrankt. Schon seit Ende vergangener Woche stagniert die Zahl der Genesenen. Sie beträgt noch immer 3783. Auch die Zahl der Todesopfer bleibt unverändert und liegt bei 88.

Kreisinzidenz weiterhin über 10

Im gesamten Kreis Recklinghausen gelten derweil weiterhin die lockeren Corona-Regeln der Stufe 0, obwohl auch die Kreisinzidenz auf Montag wieder leicht gestiegen ist. Mit 11,4 liegt sie weiterhin über dem entscheidenden Wert von 10, den sie schon am Sonntag überschritten hat. Liegt sie acht Tage in Folge über 10, so greifen im Kreis wieder die strengeren Regeln der Stufe 1.

Neben Castrop-Rauxel verzeichnen nur zwei weitere Städte im Kreis Recklinghausen am Montag eine Inzidenz unter 10: Dorsten mit 2,7 und Haltern am See mit 7,9. Am höchsten ist die Inzidenz in Waltrop mit 20,5, darauf folgt Gladbeck mit 17,2.

Wenige Patienten auf den Intensivstationen

In den Krankenhäusern bleibt die Corona-Lage ruhig. Sieben Patienten im Kreis sind aufgrund einer Infektion in stationärer Behandlung, Vier Personen werden intensivmedizinisch betreut, davon müssen wiederum drei beatmet werden.

Lesen Sie jetzt