Volkshochschule setzt auf politische Bildung

CASTROP-RAUXEL Für die Volkshochschule sind die Jahre 1948/49 mit dem Entstehen der Bundesrepublik und die anstehenden Wahlen Anlass für eine Vielzahl von gesellschaftspolitischen Angeboten. Dafür sucht man Zeitzeugen, die bereit sind, über wichtige Entstehungs- und Entwicklungsphasen der deutschen Geschichte seit 1945 zu berichten.

24.07.2008, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unter dem Titel „Kompetent in die Politik – Handwerkszeug für die (kommunal)politische Arbeit“ gibt es im Herbst einen parteiunabhängigen Lehrgang, der besonders Frauen, Heranwachsende und ausländische Mitbürger ermutigen und befähigen soll, ihre Anliegen und Kompetenzen in politische Organisationen und Parlamente einzubringen. Der Lehrgang mit vier Abenden kann schon für die Kommunalwahl 2009 nützlich sein, er spricht aber auch Interessenten an, die sich in einem längeren Vorlauf fit für ein politisches Engagement machen wollen.

Unter dem Titel „Kompetent in die Politik – Handwerkszeug für die (kommunal)politische Arbeit“ gibt es im Herbst einen parteiunabhängigen Lehrgang, der besonders Frauen, Heranwachsende und ausländische Mitbürger ermutigen und befähigen soll, ihre Anliegen und Kompetenzen in politische Organisationen und Parlamente einzubringen. Der Lehrgang mit vier Abenden kann schon für die Kommunalwahl 2009 nützlich sein, er spricht aber auch Interessenten an, die sich in einem längeren Vorlauf fit für ein politisches Engagement machen wollen.

Ratsmitglieder stehen zu Gesprächen zur Verfügung

Eine Eröffnungsveranstaltung dazu findet am Freitag, 24. Oktober um 18 Uhr im Bürgerhaus an der Leonhardstraße statt. Referentin ist Marit Rullmann, Castrop-Rauxeler Ratsmitglieder stehen an diesem Abend zudem zum Austausch über ihre Erfahrungen im politischen Alltag zur Verfügung. Am Montag, 27. Oktober, um 20 Uhr stellen sich die die beiden Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe (SPD) und Philipp Mißfelder (CDU) ebenfalls im Bürgerhaus den kritischen Fragen der Bürger. Ein Jahr vor der Bundestagswahl soll dabei Bilanz gezogen werden über die Arbeit der großen Koalition. Auch die parteipolitischen Gegensätze sollen deutlich werden. Diese dritte Diskussionsveranstaltung mit den Bundestagsabgeordneten moderiert Peter Hegholz. Die Teilnahme an diesem Abend ist gebührenfrei.   Interessenten für die Weiterbildungsveranstaltungen werden im VHS-Büro unter Tel.106-26 38, -26 39 oder -26  49 beraten.

Lesen Sie jetzt