Weihnachten: Polizeieinsätze bei türkischer Hochzeit und Beziehungs-Streitigkeiten

Polizei

Beziehungs-Stress unter dem Weihnachtsbaum und eine türkische Hochzeit auf der Bodelschwingher Straße: Auch an diesem Weihnachtsfest hatte die Polizei Castrop-Rauxel wieder gut zu tun.

Castrop-Rauxel

, 26.12.2019, 12:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weihnachten: Polizeieinsätze bei türkischer Hochzeit und Beziehungs-Streitigkeiten

Die Polizei musste am Weihnachtsfest in Castrop-Rauxel bei der einen oder anderen Familienstreitigkeit einschreiten. © Daniele Giustolisi

Kein Weihnachtsfest vergeht ohne die üblichen Beziehungs-Streitigkeiten. Auch in diesem Jahr durfte die Polizei in Castrop-Rauxel wieder zu mehreren Einsätzen ausrücken, bei denen Paare oder Familien aneinander geraten waren.

„Das ist so üblich an den Weihnachtstagen“, kann Polizei-Sprecher Michael Franz aus jahrelanger Erfahrung berichten. Am Heiligabend und am ersten Feiertag vertragen manche Menschen die familiäre Enge schlecht. Kommt dann noch Alkohol dazu, wird es schon mal laut oder auch sehr laut.

Sowohl Familienangehörige als auch Nachbarn greifen dann lieber zum Telefonhörer und rufen die 110. „Wir hatten diesmal aber keine wirklich großen Sachen dabei“, gab Michael Franz Entwarnung.

Konfetti-Kanönchen und laute Rufe

Ansonsten hatte die Polizei noch auf Schwerin zu tun, wo am ersten Weihnachtstag auf der Bodelschwingher Straße eine türkische Hochzeitsfeier Anwohner auf den Plan gerufen hatte.

Es sei aber nicht, wie es auch schon mal vorkomme, in die Luft geschossen worden, so der Polizeisprecher. „Die Feiernden hatten aber wohl das eine oder andere Konfetti-Kanönchen dabei und waren auch sonst nicht ganz leise unterwegs“, so Franz.

Bei der Überprüfung der Fahrzeuge der Hochzeitsgesellschaft konnte man keine Verkehrsverstöße feststellen. So habe man die Gesellschaft nur zu etwas mehr Ruhe ermahnt und den Einsatz dann beendet.

Lesen Sie jetzt

Eine Einbruchsserie überschattet drei Castrop-Rauxeler Fußballvereine. Die Einbrecher gehen immer ähnlich vor und hinterlassen sogar Spuren - allerdings sehr unangenehme. Von Janine Jähnichen, Marcel Witte

Lesen Sie jetzt