Vermutlich aus einer defekten Gastherme strömte am Sonntag Kohlenmonoxid in eine Dortmunder Wohnung. (Symbolbild)
Vermutlich aus einer defekten Gastherme strömte am Sonntag Kohlenmonoxid in eine Dortmunder Wohnung. (Symbolbild) © dpa
Diebstahl

Wer hat die Warmwasser-Therme? Ex-Chef bringt Wende im Verfahren

Der Verdacht fiel schnell auf einen Ex-Häftling, der wenige Tage zuvor gekündigt hatte. Doch im Prozess um den Diebstahl einer Warmwassertherme nahm eine Gerichtsverhandlung eine Wende.

Exakt 2241,40 Euro hat die Warmwassertherme gekostet, die ein 46-Jähriger gestohlen haben soll. Aus dem Lagerraum der Firma, für die er knapp fünf Monate gearbeitet hatte. An Silvester 2018 soll es passiert sein, einige Tage, nachdem er seinen Job geschmissen hatte.

Freundin als Alibi

Lebenshilfe

Namen genannt

Über die Autorin
Redaktion Castrop-Rauxel
Ich bin seit etlichen Jahren als freie Mitarbeiterin für die Lokalredaktion tätig, besuche regelmäßig Gerichtsverhandlungen, um darüber zu berichten, und bin neugierig auf alles, was in Castrop-Rauxel passiert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.