An immer mehr Kitas in Castrop-Rauxel kommt es zu Corona-Fällen. Hotspots sind die Kitas deswegen noch lange nicht. (Symbolbild) © Thomas Schroeter
Coronavirus

Werden Castrop-Rauxels Kitas zum Corona-Hotspot? Eine Analyse

Erneut ist am Dienstag ein Corona-Fall an einer Castrop-Rauxeler Kita bekannt geworden. Entwickeln sich dort Pandemie-Hotspots? Unsere Analyse deckt auf, warum diese Annahme falsch ist.

Innerhalb von sieben Tagen sind an gleich sechs Kitas in Castrop-Rauxel Corona-Fälle bekannt geworden. Fast hundert Kinder wurden in Quarantäne geschickt beziehungsweise wurde diese dringend empfohlen. Es scheint so, als ob die Kitas in der Europastadt zu Corona-Hotspots werden.

Bei jedem Fall handelte es sich um Einzelfälle

Jüngere Menschen besonders vulnerabel

Über den Autor
Volontär
Geboren in Dorsten, nach kurzem studienbedingten Besuch im Rheinland jetzt wieder in der Region. Hat Literatur- und Theaterwissenschaften studiert, findet aber, dass sich die wirklich interessanten Geschichten auf der Straße und nicht zwischen zwei Buchdeckeln finden lassen.
Zur Autorenseite
Kevin Kallenbach

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.