Ein Obercastroper kann seine Wohnung derzeit nicht mehr betreten, da das Dach komplett zerstört wurde.
Ein Obercastroper kann seine Wohnung derzeit nicht mehr betreten, da das Dach komplett zerstört wurde. © Jonas Hildebrandt
Unwettertief „Bernd“

„Wie ein Tornado“: So erlebten Anwohner den Sturm-Horror in Castrop-Rauxel

Am Morgen nach dem Unwetter stehen Anwohner der Kreuzstraße und vom Grünen Weg in Obercastrop immer noch unter Schock. Einer von ihnen kann nicht in seine Wohnung.

Wo der Grüne Weg in Obercastrop auf die Kreuzstraße trifft, sind auch am Donnerstag (15.7.) noch deutliche Spuren des Unwetters zu sehen. Eine Windhose zog am Vorabend durch die Straße. Noch immer stehen dort zwei schwer beschädigte Autos, am Straßenrand liegen umgefallene Bäume und Dachziegel. Auch Müll, der herumgewirbelt wurde, säumt die Straße. Die Bewohner wirken dafür relativ gefasst, müssen sich aber trotzdem noch von den Eindrücken der Horrornacht erholen.

Mann sah den Wirbelsturm kommen

Vorerst wohnungslos: Mann dankt den Helfern

Anwohnerin brachte Helfern Getränke

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.