"Wir lachen vor Madagaskar"

CASTROP-RAUXEL Der Geierabend feiert am 27. Dezember die Premiere seines neuen Programms. Dessen wie immer schräges Motto lautet diesmal "Wir lachen vor Madagaskar".

09.11.2007 / Lesedauer: 3 min

      Quinn-Geburtstag

      Quinn-Geburtstag

"Anlass für das Madagaskar-Motto ist natürlich der 77. Geburtstag von Freddy Quinn im kommenden September", erklärt Regisseur Günter Rückert. Doch beim Geierabend wird nicht nur geblödelt. Das bunte Programm umfasst neben Comedy, Nonsens und Musik wieder viel Satire und Kabarett zu aktuellen Themen. "Die Bandscheibe verteidigt ihre Raucherecke, und die AWO-Oppas pfeifen auf die Rente mit 67. Wir planen einen inoffiziellen Probelauf der Loveparade und stecken mit unseren Nasen bereits tief in der Recherche zur Koks-Affäre im Dortmunder Rathaus", so Rückert.

In den Startlöchern zur kommenden Session stehen auch die beliebten Figuren wie die "Zwei vonne Südtribüne", die Kellnerinnen Lilli & Lotti oder die unnachahmliche Nachrichtensprecherin Erkentraute Baute.

Im einzigartigen Ambiente der Zeche Zollern II/IV bietet der Geierabend jeden Abend weit mehr als nur Bühnenprogramm. Die Speisen und Getränke der Geierabend-Stammwirtschaft Tante Amanda und das abschließende Disco-Programm machen den Geierabend zu einem unverwechselbaren Event.

Pannekopp-Orden

Kult beim Geierabend ist längst auch der "Pannekopp des Jahres". Dieser schwerste Karnevalsorden der Welt wird verliehen für "besondere Verdienste ums Ruhrgebiet". Bislang hat noch jeder Preisträger abgelehnt, die 25 Kilo rostigen Stahl um den Hals zu tragen. Auf der Homepage des Geierabends werden noch Vorschläge gesucht, welcher Person oder Institution die schwergewichtige Auszeichnung gebührt.

Der Vorverkauf beginnt am 10. November ab 9.30 Uhr im KulturInfoShop Dortmund, Kampstraße 1, Ticket-Hotline unter Tel. (02 31) 502 77 10, und ab 11 Uhr bei Tante Amanda (nur Balkonkarten), Mosselde 149, Tel. (02 31) 37 22 30.  K Damit jeder die gleiche Chance auf seine Wunschkarten hat, gibt es die Karten am 10. November nur persönlich in den Ticketshops und maximal 18 Karten pro Person. Ein freier Verkauf findet ab dem 12. November statt.

  

Lesen Sie jetzt