Zugausfälle am Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof

Bauarbeiten der Bahn

In den nächsten Wochen wird es einmal mehr schwierig für Bahnreisende in Castrop-Rauxel. Wie die Bahn nun bekannt gab, wird es vom 1. Mai bis 3. Juni auf Grund von Bauarbeiten zu erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr kommen. Für Alternativen ist jedoch gesorgt.

CASTROP-RAUXEL

30.04.2016, 05:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zugausfälle am Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof von Castrop-Rauxel.

Zugreisende mit „Heimatbahnhof“ Castrop-Rauxel Hauptbahnhof müssen sich in den kommenden Wochen auf erhebliche Behinderungen durch ausfallende Züge einstellen. Das gab die Deutsche Bahn jetzt bekannt.

Sie führt bis einschließlich 3. Juni in fünf Bauphasen, jeweils in den Abend- und Nachtstunden, Kabelarbeiten für die Umrüstung auf elektronische Stellwerkstechnik durch. Und zwar zu folgenden Zeiten:

  • von Sonntag, 1. Mai, bis Mittwoch, 4. Mai,
  • von Montag, 9. Mai, bis Freitag, 13. Mai,
  • am 15. und 16. Mai (Pfingsten),
  • von Sonntag, 22. Mai, bis Freitag, 27. Mai, und
  • von Montag, 29. Mai, bis Freitag 3. Juni, jeweils von 20.30 bis 4.20 Uhr.

Durch diese Baumaßnahmen fallen die Züge des Regionalexpress (RE 3) sowie der der S-Bahnlinie S2 (Dortmund – Essen/Duisburg) an den oben genannten Abend- und Nachtstunden zwischen Dortmund-Mengede und Wanne-Eickel Hauptbahnhof in beiden Richtungen aus. Sie werden durch Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt.

Die Reisenden werden durch die Online-Auskunftssysteme und besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr informiert.

Achtung Baulärm

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm nach Auskunft der Verantwortlichen nicht zu vermeiden. Gleichzeitig verspricht die Bahn, den Lärm von Bauarbeiten gering zu halten, sowie die nötigen Baumaßnahmen schnell und effizient zu erledigen. Ihre Anstrengungen, so die Pressemeldung, seien darauf gerichtet, laute Geräusche zu vermeiden und unvermeidbare auf ein Mindestmaß zu beschränken.

Weitere Informationen zu den Ausfällen
Unter der Hotline (0180) 6 464 006 (20 Cent Anruf aus dem Festnetz, mobil max. 60 Cent) oder online unter bauarbeiten.bahn.de/nrw können Sie weitere Informationen zu den Zugausfällen erhalten. Besitzer von Mobiltelefonen stehen Informationen zur Verfügung unter bauarbeiten.bahn.de/mobile.

 

 

 

 

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt