Das sind meine fünf Höhepunkte bei der „BAM!“

rnBerufs-Action-Messe

Zum dritten Mal findet am Samstag die Berufs-Action-Messe „BAM!“ in Dorsten statt. Franca Beckmann (15) gehört zur Zielgruppe und erklärt, was sie sich auf keinen Fall entgehen lässt.

von Franca Beckmann

Dorsten

, 28.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Unter dem Slogan „Berufswelten entdecken!“ lädt der gemeinnützige Verein myjob-Dorsten am Samstag (29. Juni) zur dritten Ausgabe der Berufs-Action-Messe. In der VHS und Stadtbibliothek Dorsten, Im Werth 6, haben Schüler, Jugendliche und Eltern von 10 bis 14 Uhr Gelegenheit, einen erlebnisorientierten Einblick in die vielfältige Berufswelt zu gewinnen, Kontakte zu knüpfen oder den ersten Schritt in das eigene Berufsleben zu machen.

Franca Beckmann (15), Schülerin des St.-Ursula-Gymnasiums, absolviert derzeit ein Praktikum in der Redaktion der Dorstener Zeitung. Sie hat sich das Programm angeschaut und verrrät ihre fünf persönlichen Highlights:

  • Auf jeden Fall werde ich am Samstag den Infostand von „TravelWorks“ besuchen. Möglicherweise kommt ja nach dem Abitur in drei Jahren eine Sprachreise für mich infrage.

  • Natürlich lasse ich mir den Vortrag der Dorstener Zeitung zum Thema „Wie werde ich Journalist? Einblicke in den Beruf des Redakteuers“ nicht entgegen. Gerade durch den digitalen Wandel wird sich dieses Berufsfeld in den nächsten Jahren sicherlich weiter verändern, was es für mich noch interessanter macht. Ich höre mir auch einen Vortrag zum Thema Studieren an, weil das bestimmt keine einfache Entscheidung in meinem späteren Leben sein wird

  • Den Stand zur Zahnmedizin werde ich auch mal besuchen. Neben spannenden Informationen kann man sich dort nämlich ein Live-Bleaching ansehen. Und ich wollte schon immer mal wissen, wie Zähne so schön weiß werden können.

  • Um selber ein bisschen Hand anzulegen, lohnt es sich, bei der Bäckerei Kleinespel & Imping vorbeizuschauen. Dort kann man einen Amerikaner selber dekorieren. Das klingt nicht nur kreativ, sondern schmeckt bestimmt auch lecker

  • Weil ich am Messetag auch noch etwas richtig Digitales erleben möchte, bin ich wahrscheinlich bei den Architekten und Ingenieuren von Thieken & Partner genau richtig. Dort kann man Achitektur mit der VR-Brille erleben, das stelle ich mir auch sehr interessant vor.
Lesen Sie jetzt