22-Jähriger ohne festen Wohnsitz gibt eine Automaten-Sprengung zu

Polizeierfolg

Erfolg für die Polizei: Nachdem am Wochenende in Dorsten erneut ein Zigarettenautomat aufgesprengt worden war, konnte die Polizei kurz danach einen Tatverdächtigen festnehmen.

Dorsten

15.01.2019, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 22-Jährige hat auch gestanden, den Automaten auf der Hardter Raiffeisenstraße in der Nacht zu Sonntag zerstört zu haben. Außerdem gab er zu, an Weihnachten den Hellweg-Baumarkt-Container an der Halterner Straße in Hervest aufgebrochen zu haben, um Silvesterfeuerwerk zu stehlen.

Der 22-Jährige hat zurzeit keinen festen Wohnsitz. Er wurde am Montag dem Haftrichter vorgeführt und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Ob der Tatverdächtige auch für weitere Sprengungen an Zigarettenautomaten infrage kommt, wird noch geprüft. Die Ermittlungen zu möglichen Komplizen dauern an.

Lesen Sie jetzt