33-jähriger Bochumer stößt mit drei Fahrzeugen zusammen

Massenkarambolage auf der A 31

Ein Schwerverletzter und 25.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Dienstagabend (24.1.) auf der Autobahn 31 in Fahrtrichtung Bottrop zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten-West.

Dorsten

24.01.2017, 21:02 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Recklinghausen war ein 33-jähriger Mann aus Bochum mit seinem Kleintransporter vom Rastplatz Lünings Kamp auf die A 31 aufgefahren.

Unmittelbar danach wechselte er auf die linke Fahrspur. Dabei kam es zu seinem Zusammenstoß mit drei weiteren Autos, die auf der linken Spur unterwegs waren und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnten. Der Fahrer des letzten Fahrzeugs, ein 33-jähriger Mann aus Rosendahl, wurde dabei schwer verletzt.

Keine Lebensgefahr

Lebensgefahr besteht aktuell nicht, so die Polizei. Der linke Fahrstreifen war bis 19.30 Uhr gesperrt. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt