6. Dorstener Kultursommer wird hochklassiges Spektakel

Kabarett und Musik

Eine musikalische Uraufführung. Beliebte Künstler, die alle in Dorsten keine Unbekannten sind. Und dazu ein neues Konzept für den Sonntag: So stellt sich die 6. Ausgabe des Dorstener Kultursommers dar.

DORSTEN

, 28.04.2016, 06:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
6. Dorstener Kultursommer wird hochklassiges Spektakel

Sabine Podlaha und Ingrid Sommer (Kulturbüro), Johannes Becker und Ingo Hinzmann (Volksbank) sowie Bürgermeister Tobias Stockhoff stellten das Programm vor.

Vom 26. (Freitag) bis zum 28. August (Sonntag) laden die Volksbank Dorsten als Sponsor und das Kulturbüro als Organisator zum Open Air auf dem Marktplatz ein – mit einem publikumswirksamen und hochklassigen Spektakel aus Musik und Kabarett.

  • Kabarettist Jürgen Becker ist inzwischen zur „Hausmarke“ des Kultursommers geworden. Auch diesmal moderiert er ab 20 Uhr den "Kabarett-Musik-Mix" am Eröffnungsabend, der sogar zauberhaft werden wird: Mit dem Dorstener Magier Matthias Rauch wird eine neue Programmfarbe angeboten. Weiter dabei: Margie Kinsky als „verkörperter Mutterwitz“, wie Kulturbüro-Leiterin Sabine Podlaha die Comedy-Frau ankündigte, Kabarettist Erwin Grosche als Gegenpol und „Meister der Entschleunigung“ sowie das Trio „Wildes Holz“, die mit Blockflöte als Solo-Instrument jede Bühne rocken.
  • Premiere feiert das „Night of Music“-Programm der Neuen Philharmonie Westfalen am Samstag um 20 Uhr, die sich mit Rockband als Unterstützung und Gastsängern berühmte Pop-Sounds der 80er-Jahre als bombastischen Soundtrack neu zum Leben erweckt.
  • Am Sonntag wird es erstmals statt eines Nachmittags-Programms einen Jazz-Frühschoppen ab 12 Uhr geben (Eintritt frei). Die Big Band Dorsten wird gemeinsam mit der bekannten Ex-Dorstenerin Romy Camerun (Gesang) den Marktplatz zum Swingen bringen.

1000 Zuschauer finden Platz, sie werden auch diesmal gastronomisch verwöhnt: Christiane Rex (La Piazza) und Anja Bellendorf sorgen für Getränke und Antipasti. Auch das Eiscafé Michele ist dabei.

„Das Extrablatt und das O'Pazzo haben sich trotz mehrfacher Einladung leider nicht gemeldet“, erklärt Hendrik Schule-Oechtering (Agentur „Essence-Live“), der für die Logistik des Kultursommers zuständig ist.

Der Kartenverkauf beginnt sofort. 14 Euro kostet der Eintritt für die Abendveranstaltungen im Vorverkauf, 17 Euro an der Abendkasse. Bis zum 30. Juni ist ein Ticketpaket für nur 22 Euro erhältlich.
Karten gibt es in der Hauptstelle der Volksbank, Südwall 23-25, im Kulturbüro im Bildungszentrum Maria Lindenhof, Im Werth 6, oder in der Stadtinfo, Recklinghäuser Str. 20. Online-Kartenbestellung im. Weitere Infos auf der Seite des

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt