81-jähriger Dorstener stirbt bei Unfall auf der Hervester Straße

Schwerer Unfall

Schreckliche Nachricht: Bei einem Unfall am Montagmorgen auf der Hervester Straße ist ein 81-jähriger Dorstener gestorben. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Dorsten

, 23.12.2019, 10:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die L 608 zwischen Wulfen und Hervest ist wegen eines schweren Unfalls gesperrt.

Die L 608 zwischen Wulfen und Hervest ist wegen eines schweren Unfalls gesperrt. © Guido Bludau

Gegen 10.10 Uhr war der 81-jährige Autofahrer auf der Hervester Straße in Richtung Marl unterwegs. In Höhe einer Bushaltestelle („Verlorener Sohn“) kam der 81-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache nach links von seiner Fahrspur ab, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter eines Lieferdienstes eines 32-jährigen Gelsenkircheners.

Die Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

Die Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. © Guido Bludau

Unmittelbar danach geriet das Auto in Brand. Obwohl Zeugen den 81-Jährigen aus seinem brennenden Fahrzeug ziehen konnten, starb er noch an der Unfallstelle. Der 32-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät geborgen werden.

Hiernach wurde er schwer verletzt ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen gebracht. Eine akute Lebensgefahr besteht nicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt