Klaudia Ulbrich-Heisig und Herbert Rentmeister vor dem Gebäude der Agatha-Schule
Konrektorin Klaudia Ulbrich-Heisig (l.) und Schulleiter Herbert Rentmeister (r.) freuen sich auf viele Besucher anlässlich des Tages der offenen Tür in der Agatha-Schule am Nonnenkamp. © Claudia Engel
Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür in der Agatha-Schule: Eltern dürfen reinkommen

Eine taffe Frau wacht über die Kinder der Agatha-Schule in Dorsten. Das Abbild der hl. Agatha hat den Umzug gut überstanden. Viele Besucher werden staunen, wie sie jetzt aussieht.

Die Agatha-Schule am Nonnenkamp hat jeden Grund zu feiern: Die Beschränkungen, die die Corona-Pandemie den Schulen auferlegt hat, sind aufgehoben. Endlich, so Rektor Herbert Rentmeister, könnten nun auch Eltern, „die sonst nur durch die Fenster schauen durften“, wieder ins Schulgebäude am Nonnenkamp kommen: „Unser Tag der offenen Tür am kommenden Freitag (6. Mai) von 14 bis 16 Uhr bietet der ganzen Schulgemeinde die Möglichkeit, bei uns vorbeizuschauen.“

Schulgemeinde bedankt sich bei Sponsoren

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite
Claudia Engel

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.