Der auf dem Bild linke Flügel ist der älteste Teil der Schule am Voßkamp. Weitere Anbauten gesellten sich hinzu.
Der auf dem Bild linke Flügel ist der älteste Teil der Schule am Voßkamp. Weitere Anbauten gesellten sich hinzu. © Claudia Engel
Aus der Schulchronik

Agatha-Schule ist uralt: Erste Erwähnung als Jungenschule im Jahr 1400

Die Agatha-Schule ist die älteste Schule Dorstens: Erstmals wird sie um 1400 erwähnt. Jetzt wird sie abgerissen. Das Stadtarchiv hat die Chronik von Elke Stevens von 1995 zur Verfügung gestellt.

Die Dorstenerin und Lehrerin der Agatha-Schule, Elke Stevens, hat 1995 aus Anlass der 100-Jahr-Feier der Agatha-Schule am Standort Voßkamp 7 eine Chronik der Schule zusammengestellt, der wir herausragende Ereignisse entnommen haben. Dorsten hatte auf Betreiben von Bürgern schon um 1400 eine einklassige Elementarschule. Sie war aber nur für Jungen bestimmt.

Um 1674 werden auch Mädchen unterrichtet

Strenge Anweisungen zum Lernen

Evangelische Kinder werden ausgelagert

90 Prozent der Gebäudesubstanz im Krieg zerstört

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.