Bildergalerie

Albert-Schweitzer-Schüler mit Insektizid besprüht

Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus gebracht werden. In der großen Pause hatte ein Hubschrauberpilot, der zurzeit großflächig ein Mittel zur Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner-Raupen versprüht, die Kinder eingenebelt.
24.05.2013
/
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Mehrere Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten im Mai nach einem Insektengift-Einsatz an der Albert-Schweitzer-Schule im Krankenhaus behandelt werden.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.© Foto: Guido Bludau
Schlagworte