Altendorfer freuen sich auf ihren neuen Bäcker

Imping kommt

Der Initiative "Altendorf trifft sich" ist es in kürzester Zeit gelungen, das Dilemma um die ortsnahe Versorgung zu lösen. Mit der Bäckerei Imping kann Ludger Föcker den Altendorfern einen alteingesessenen Bäcker im Ort präsentieren.

Dorsten

, 02.08.2016, 11:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Altendorfer freuen sich auf ihren neuen Bäcker

Die Landbäckerei Edeler in Altendorf wurde Mitte Juli geschlossen, die Bäckerei Imping wird das Geschäft an der Gräwingheide übernehmen und Ende August wohl eröffnen.

2000 Altendorfer guckten in die (Back-)Röhre, als die Bäckerei Edeler an der Gräwingheide 18 Mitte Juli über Nacht geschlossen wurde. Doch die Zeit, wo die Altendorfer kleine Brötchen backen mussten, ist vorbei. Ludger Föcker von der Initiative „Altendorf trifft sich“ bestätigte jetzt auf Anfrage unserer Zeitung, dass er einen Nachfolger präsentieren kann: „Die Bäckerei Imping wird bei uns eine Filiale eröffnen“, sagte er.

Das bestätigte Hermann-Josef Imping am Dienstag ebenfalls auf unsere Anfrage. „Ende August, wenn der Ofen geliefert worden ist, werden wir das Geschäft an der Gräwingheide wohl eröffnen können.“ Also pünktlich zum Ferienende dürfen sich die Altendorfer auf knackig frische Brötchen freuen. Denn dann wird das alteingesessene Dorstener Unternehmen täglich wieder frische Brötchen und diverse Backwaren an der Gräwingheide anbieten können.

Mit Ludger Föcker freuen sich zahlreiche Ortsteilbewohner, insbesondere auch ältere Altendorfer, die nicht mehr so mobil sind, über das ortsnahe Angebot und die schnelle Lösung des Dilemmas. Die Bäckerei Edeler hatte wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten aufgegeben.

Lesen Sie jetzt