Die Tage der alten Agathaschule am Voßkamp 7 sind gezählt.
Die Tage der alten Agatha-Schule am Voßkamp 7 sind gezählt. © Guido Bludau
Dorstener Geschichte

Altstadt verliert ihre Agatha-Schule – aber die Erinnerungen bleiben

Generationen Dorstener Kinder haben sie besucht: die St.-Agatha-Schule. Bald wird das meistbesuchte Dorstener Schulgebäude abgerissen. Es ist Zeit für Erinnerungen.

Ungezählte Kinderfüße haben die Stufen im alten Schulgebäude der St.-Agatha-Schule am Voßkamp 7 ausgetreten. Seit 1895 rannten Generationen von Kindern treppauf und treppab. Das hat sichtbare Spuren hinterlassen. Das Schulgebäude ist marode. Nach der Umsiedlung der Schulgemeinde vom Voßkamp an den Nonnenkamp findet der Abbruch des Altbaus bald statt.

Erinnerungen an die Agathaschule

Antreten in Zweierreihen auf dem dunklen Aula-Linoleum

Altes Stadtwappen von Dorsten schmückt neues Forum

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.