Der Schulhof der Albert-Schweitzer-Schule im Dorf Hervest wird aufgemöbelt. © Claudia Engel
Schulhof-Umbau

An der Albert-Schweitzer-Schule sollen Pausen ab 2023 mehr Spaß machen

Die Stadt will rund 600.000 Euro in die Hand nehmen, um das Außengelände der Albert-Schweitzer-Schule zu modernisieren. 2023 soll es vorbei sein mit der Tristesse an der Glück-Auf-Straße.

Größtenteils veraltet und in schlechtem Zustand.“ Das Urteil der Stadtverwaltung über die Außenanlage der Albert-Schweitzer-Schule in Hervest lässt eine Tristesse erahnen, die ein Besuch vor Ort ebenso bestätigt wie die detaillierte Bestandsaufnahme der Experten. Jetzt hat der Schulausschuss beschlossen, die Verwaltung mit der Umgestaltung des Schulhofs zu beauftragen.

600.000 Euro werden für die Umsetzung der Pläne gebraucht, die Stadt hofft auf Fördermittel und will die Maßnahme 2023 realisieren.

Veraltete Spielgeräte sollen durch neue ersetzt werden

Kaputte Bänke, eine marode Fahrradabstellanlage, viel verfaultes Holz an Hüpfsteinen und Terrassen, ein schadhafter Bolzplatz – etliche Einzelteile haben das Etikett „ungepflegt, Ansporn zum Vandalismus, Funktion nicht gewährleistet“ bekommen, sodass die Planer den ersatzlosen Rückbau von Klinkermauern, der Kunststele, von Hüpfsteinen und auch des „Drachens“ vorschlagen, dessen Position und Größe einer umfassenden Schulhofneugestaltung im Weg stehen würde. Er soll wie auch die veraltete Kletterwand und diverse Turnstangen durch zeitgemäße Spielgeräte ersetzt werden.

Die Schulhoffläche sollen neu gegliedert werden, sodass Bewegungsbereiche, Spielmöglichkeiten und auch Ruhezonen entstehen. Im Zuge der Bauarbeiten soll auch die Entwässerung des Oberflächenwassers verbessert werden. Rund 240 Schülerinnen und Schüler und 30 Lehrkräfte sollen von der Investition profitieren.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Geboren und geblieben im Pott, seit 1982 in verschiedenen Redaktionen des Medienhauses Lensing tätig. Interessiert an Menschen und allem, was sie anstellen, denken und sagen.
Zur Autorenseite
Petra Berkenbusch

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.