An Kilian hat es gefunkt

08.07.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schermbeck Das Fest der goldenen Hochzeit feiern Hedwig und Heinrich Knufmann mit Rücksicht auf Kilian erst am 21. Juli im Rahmen eines Hofgottesdienstes am Lofkampweg. Der eigentliche Hochzeitstag ist allerdings heute.

Die 70-jährige Jubilarin ist eine gebürtige Uefterin. Hedwig Dahlhaus wuchs mit ihrer Schwester Maria auf dem elterlichen Hof auf. Heinrich Knufmann verbrachte seine Kindheit mit weiteren sechs Geschwistern in Marbeck, wo er als gelernter Landwirt auf dem elterlichen Hof eine Beschäftigung fand. Kilian 1954 kreuzten sich die beiden Lebenswege. Drei Jahre später, am 9. Juli 1954, segnete Pastor Heinrich Timmermann den Bund fürs Leben.

Während Hedwig Knufmann den Haushalt führte und sich in besonderer Weise der Erziehung ihrer Kinder Gabi, Margret und Josef widmete, sorgte ihr Mann als Landwirt für den Unterhalt der Familie. Pferde waren und sind Heinrich Knufmanns Leidenschaft. Hedwig Knufmann übernimmt die Haushaltsführung und die Gartenarbeit. Von 1984 an regierte die Jubilarin mit Johannes Hutmacher fünf Jahre lang im Königreich der Uefte-Overbecker Trachtenschützen. 40 Jahre lang war sie Bezirksfrau der Frauenhilfe von St. Ludgerus. Gemeinsam mit ihrem Mann geht sie monatlich im Kegelclub «Die Gossenhauer» zur Jagd auf alle Neune.

Den Glückwünschen der drei Kinder und sieben Enkelkinder schließt sich die «Dorstener Zeitung» an. H.Sch.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Ehrenamtlicher Ordnungsdienst

Bürgermeister Tobias Stockhoff erklärt seine Idee eines „ehrenamtlichen Ordnungsdienstes“