Anhängergespann kippte auf Autobahn 31 um

Türen verteilten sich auf Fahrbahn

Ein Anhängergespann kippte am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 31 zwischen Dorsten-West und Bottrop-Kirchhellen um. Die Folge: Rund ein Dutzend Türen verteilten sich auf der Fahrbahn.

Dorsten

05.07.2017, 15:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Anhängergespann kippte auf Autobahn 31 um

Das Anhängergespann kippte um, die Ladung verteilte sich auf der Autobahn 31.

Gegen 14.05 Uhr hatte der Fahrer des Gespanns aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto verloren und war ins Schleudern geraten. Der Anhänger stellte sich quer und verlor seine Ladung - rund ein Dutzend Türen. Diese verteilten sich über die Fahrbahn. Glücklicherweise blieben beide Insassen bis auf einen Schock unverletzt. Wegen des Unfalls kam es zu einem Rückstau von rund vier Kilometern. Bis zur Bergung der verlorenen Ladung blieb ein Fahrstreifen der A 31 in Fahrtrichtung Bottrop gesperrt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt