Auto erfasst Frau an Borkener Straße

Radweg auf falscher Seite benutzt

Auf unheilvolle Art und Weise kreuzten sich am Dienstagmittag die Wege einer 37-jährigen Radfahrerin und eines 63-jährigen Autofahrers an der Borkener Straße/Ecke Baldurstraße. Die Frau erlitt schwere Verletzungen.

Dorsten

, 02.05.2017, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auto erfasst Frau an Borkener Straße

Unfall an der Baldurstraße/Borkener Straße mit Beteiligung eines Fahrrades: Genau an dieser Stelle kreuzten sich die Wege der Radfahrerin und des Autofahrers, der aus der Baldurstraße kommend nach rechts in die Borkener Straße einbiegen wollte.

Laut Auskunft der Polizei war die Radfahrerin auf dem linken Radweg, vom Gemeindedreieck aus kommend in Richtung Pliesterbecker Straße Holsterhausen  unterwegs. Obwohl die Borkener Straße an dieser Stelle beidseitig einen Radweg hat und die Frau mit ihrem Rad an der Fußgängerampel  etwa 300 Meter vor der Kreuzung zur Baldurstraße die Straßenseite hätte wechseln müssen, setzte sie ihre Fahrt fort.

An der Kreuzung zur Baldurstraße wurde sie von dem Wagen des 63-jährigen Autofahrers erfasst, der mit dem PKW nach rechts in die Borkener Straße einbiegen wollte und die Frau auf ihrem Rad übersah. Bei der Kollision erlitt die Radfahrerin schwere Verletzungen.

Noch keine Häufung festgestellt

Der Polizei ist der Kreuzungsbereich nicht als Unfallschwerpunkt bekannt. Polizeisprecher Michael Franz sagte auf Anfrage: "Wir haben hier noch keine Häufung gleichartiger Unfälle feststellen können. Sollte dies der Fall sein, müsste eine Unfallkommission gebildet werden, um die Stelle zu entschärfen."

Allerdings sind hier häufiger Radfahrer unterwegs, die die Straßenseite nicht wechseln, obwohl sie es müssten. 

Lesen Sie jetzt