Automatensprenger kamen mit Holzkarre zur Barkenberger Volksbank

Polizei ermittelt

In einem Holzanhänger brachten die Täter vor zwei Wochen das explosive Gas-Gemisch nach Wulfen-Barkenberg, um dort die Geldautomaten der Volksbank aufzusprengen. Wer kennt das Teil?

Wulfen-Barkenberg

, 08.09.2020, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
In einem solchen Holzanhänger befand sich das explosive Gasgemisch.

In einem solchen Holzanhänger befand sich das explosive Gasgemisch. © Polizei Recklinghausen

Rund zwei Wochen nach einer versuchten Sprengung von zwei Geldautomaten in Wulfen-Barkenberg am 26. August (Mittwoch) hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Konkret geht es um einen Holzanhänger, den die unbekannten Täter dabei hatten.

Drei unbekannte Täter hatten am frühen Morgen des 26. August zwei Geldautomaten am Wulfener Markt aufgehebelt und dann - wie die Ermittlungen ergeben haben - versucht, die Automaten aufzusprengen. Das misslang jedoch, sodass die Täter ohne Beute geflüchtet sind. Allerdings hinterließen die Täter einen erheblichen Sachschaden.

Das explosive Gemisch wurde im Holzanhänger zum Tatort gebracht

Die drei Unbekannten waren vermummt und dunkel gekleidet. Auffällig war nach Angaben der Polizei ein Anhänger, den die Täter mitgebracht und eingesetzt hatten. In dem Anhänger befanden sich die Behälter mit einem explosiven Gasgemisch.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu dem Holzanhänger machen? Wer kennt Personen, die einen solchen Anhänger haben bzw. benutzen?

Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt