B 225: Ampelanlage kommt 2018

Kreuzung Marler-/Händelstraße

Die Kreuzung Marler Straße (B 225)/Händelstraße wird 2018 mit einer Ampelanlage ausgestattet. Dies erklärte Peter Beiske, Pressesprecher des zuständigen Landesbetriebs „Straßen-NRW“, auf unsere Anfrage.

Feldmark

, 15.12.2016, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
B 225: Ampelanlage kommt 2018

Bekommt in 2018 eine Ampelanlage: die Kreuzung Marler Straße/Händelstraße.

„Die Voruntersuchungen sind abgeschlossen, nächstes Jahr gehen wir in die Entwurfsplanung, dann in die technische Anpassung der Kreuzung“, so Beiske.

Dringlichkeit angemahnt

Die Dorstener Stadtverwaltung hatte zwischenzeitlich gegenüber Straßen-NRW „dringlich“ angemahnt, dort bald tätig zu werden: „Es ist nicht verwunderlich, dass es hier wieder zu Unfällen gekommen ist“, so Dezernent Holger Lohse am Dienstag im Umwelt- und Planungsausschuss. Angesichts des Unfalls vom November mit zwei Schwerverletzten hatte SPD-Sprecher Dirk Schult das Thema in der Sitzung angesprochen. Die SPD-Altstadt hatte zuvor den Landtagsabgeordneten Michael Hübner um Unterstützung gebeten, damit an der Kreuzung möglichst bald ein Kreisverkehr eingerichtet wird. Der Landesbetrieb Straßen-NRW will dort aber nur eine Ampel aufstellen. „Wir als Stadt haben das Heft des Handelns nicht in der Hand“, so Lohse.

Viel befahrene Straße

Die Marler Straße ist bekanntlich eine Bundesstraße. Wegen der Verkehrssituation an der viel befahrenen Straße hatte ein Anwohner 2014 eine Online-Petition und eine Unterschriftenaktion gestartet, mit dem Ziel, dort einen Kreisverkehr einrichten zu lassen. Der Stadt war es ein Jahr später gelungen, den Landesbetrieb Straßen-NRW von der Notwendigkeit einer eindeutigen Verkehrsregelung zu überzeugen. Die Ampel sollte „mittelfristig“ installiert werden, hieß es damals. Doch bislang passierte nichts. Bei „Straßen-NRW“ war die Kreuzung nämlich laut Stadt in der Priorität nach hinten gerutscht, Begründung: Der Ort sei kein großer Unfallschwerpunkt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt