Ballette, Komödien und Opern

Dorsten Theater und Kleinkunst, Kammerkonzerte und Kinderaufführungen, Jazz und vieles mehr bietet das Kulturbüro Dorsten in der kommenden Spielzeit an. Die Dorstener Zeitung stellt die Kultursaison in regelmäßigen Abständen vor. Heute: Das Kulturbus-Abo zum Aalto-Theater Essen.

20.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Verdi-Oper

Mit Verdis Oper "La Forza del Destino" (Die Macht des Schicksals) beginnt das Abo am Sonntag, 28. November. Im Mittelpunkt der Handlung steht die verbotene Liebe zwischen Leonore di Vargas, der Tochter eines spanischen Marchese, und Alvaro, einem jungen peruanischen Adligen, der in den Augen ihres Vaters als nicht standesgemäß gilt.

Als Alvaro bei der Entführung seiner Geliebten versehentlich den Vater tötet, führt dies zum blutigen Rachewahn ihres Bruder Don Carlos, dem letztlich sogar Leonore selbst zum Opfer fällt.

Drei Ballette

Drei verschiedene Ballette werden am Sonntag ,9. Dezember präsentiert. "Home and Home" ist dabeiein Werk im Grenzgebiet zwischen Sinn und Sinnlosigkeit, Traum und Wirklichkeit, Leben und Tod. Ein Solo für den herausragenden Tanzdarsteller Mario Perricone kreiert Susanne Linke. Zum wiederholten Male präsentiert das aalto ballett theater das so bedeutende Antikriegs-Ballett "Der grüne Tisch" von Kurt Jooss, dem Tänzer, Choreographen und Pädagogen, der für Essens Tanzszene so wichtige Maßstäbe gesetzt hat.

Don Giovanni

Don Giovanni von Wolfgang Amadeus Mozart wird am Sonntag, 27. Januar 08 gespielt. Die Oper von dem "bestraften Wüstling" (so der vollständige Titel "Il dissoluto punito ossia il Don Giovanni", Uraufführung 1787) zählt zu den Meisterwerken der Operngeschichte.

Im Mittelpunkt steht die faszinierende und skrupellose Gestalt des Frauenverführers aus dem Sevilla des 17. Jahrhunderts. Don Giovanni verkörpert eine Naturgewalt ohne Empfinden für Moral und Verantwortung. Sein Lebensziel ist es, dasjenige weibliche Wesen zu erobern, in das er momentan verliebt ist.

Das Feuerwerk

"Das Feuerwerk", eine musikalische Komödie, steht am Sonntag 20. April 08 auf dem Programm. "Ein abendfüllendes Chanson" schrieb der Schweizer Komponist Paul Burkhard unter sein Werk. Mit der Neuinszenierung des 1950 in München uraufgeführten Stücks gibt es ein Wiederhören mit dem beliebten "O mein Papa war eine wunderbare Clown", dem Lied vom "kleinen süßen Pony" und vielen weiteren schwungvollen Melodien. Locker-spritzig ist auch die Handlung, die von einem Familienfest erzählt, welches ganz anders verläuft als geplant.

Wagner-Oper

Richards Wagners "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg" wird am Sonntag, 1. Juni 08 aufgeführt. Der Minnesänger Tannhäuser hat als Sterblicher den Weg in die Welt der Venus gefunden, die ausschließlich der Sinnlichkeit geweiht ist. Er bereut mit dem Entschluss: "Mein Heil ruht in Maria!" Bei der Anrufung Mariens versinkt die Welt der Venus, und Tannhäuser sieht sich in ein liebliches Waldtal am Fuße der Wartburg versetzt. Mit diesem in der Dresdner Fassung gespielten Werk dirigiert Stefan Soltesz seine sechste Wagner-Oper am Aalto- Theater. Für die Neuinszenierung gewann er den großen Theaterregisseur (und Provokateur) Hans Neuenfels.

Eintritt und Bustransfer für die fünf Vorstellungen des Abos kosten je nach Platzkategorie 166 Euro/137 Euro/95 Euro. Anmeldungen sind möglich im VHS-Büro, unter VHS-Tel.: 0 23 62 / 66 41 61, per e-mail: vhs-und-kultur@dorsten.de oder über das Internet: www.dorsten.de/vhsundkultur.htm.

Lesen Sie jetzt