Bei der Braut sollen die Locken wippen

Friseur Iwanowsky

Unsere Traumpaar-Braut Karin Körber hatte einen weiteren Hochzeits-Vorbereitungsternin: Probefrisieren im Salon Iwanowsky.

Dorsten

von Von Anke Klapsing-Reich

, 10.04.2013, 18:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die wilde Mähne ist gezähmt: Jasmin Koßmann, erfahrene Friseurin im Salon Iwanowsky, hat die lange Haarpracht von Traumpaar-Braut Karin Körber zu einer schicken Probe-Hochfrisur gesteckt.

Die wilde Mähne ist gezähmt: Jasmin Koßmann, erfahrene Friseurin im Salon Iwanowsky, hat die lange Haarpracht von Traumpaar-Braut Karin Körber zu einer schicken Probe-Hochfrisur gesteckt.

Mit flinken Fingern drapiert die erfahrene Friseurin vom Salon Iwanowsky die üppige Haarpracht von Karin Körber kunstvoll zusammen. Unsere Traumpaar-Braut strahlt zufrieden in den Spiegel: „Das sieht ja super aus!“ Probefrisieren bei Friseur Iwanowsky, der sich als Partner unser Traumhochzeit-Aktion um die Köpfe des Brautpaares kümmert. „Aus diesen langen, dicken Haaren lässt sich wunderbar etwas zaubern.“ Zuversichtlich lässt Jasmin Koßmann ihre Finger durch die blonden Strähnen gleiten, „in welche Richtung soll’s denn gehen?“

Hochgesteckt sollten die Haare schon sein, und der kurze Schleier sollte auch festen Halt darin finden. Vielleicht könnte man auch eine frische Orchidee oder Rose ins haarige Flechtwerk binden... Während Braut und Friseurin vor dem Spiegel experimentieren, blättern Mutter Agnes Körber und Trauzeugin Stephanie Pichler auf der Fensterbank hockend in Hochglanzkatalogen mit Brautfrisuren. „Sieht die nicht toll aus?“ Die begleitenden persönlichen „Stilberaterinnen“ sind sich schnell einig, dass die blonde Traumfrisur auf Seite 62 ideal auf Karins Kopf passen würde. Jasmin Koßmann hat bereits den halben Schopf strähnchenweise zu kleinen Kreisen gedreht und am Hinterkopf befestigt.

„Am Tag der Hochzeit sind die Bräute meist sehr nervös“, weiß die Friseurin. Da kann es nur von Vorteil sein, wenn die Hochzeitsfrisur schon einmal zuvor „Probe gelegt„ worden ist. „Am besten, Sie waschen die Haare schon einen Abend vorher, dann sind sie nicht so weich und besser zu bearbeiten.“ Helle Reflexe setzen der Frisur festliche Glanzlichter auf. Auch Locken sind für eine festliche Hochsteckfrisur unverzichtbar. Wer denkt, dass man sich für diese Prozedur von pieksigen Wicklern quälen lassen muss, liegt haarscharf daneben: „Mit der ghd-Methode klappt das kinderleicht“, demonstriert Jasmin Koßmann, wie es geht: Einfach die Strähne um den erhitzten ghd-Lockenstab wickeln und voilà – schon nach wenigen Sekunden wippen die haarigen Spiralen vor Stirn und Nase. „Damit wurden Germany´s Top-Models von Heidi Klum auch immer gestylt“, dreht die Friseurin lachend die nächste Locke auf Karins Kopf.

Lesen Sie jetzt