Beton-Teile für erste "Lego-Brücke" kommen aus Dorsten

Innovatives Bauverfahren

Die Firma Fuchs aus Dorsten liefert die Fertigbauteile für die erste "Lego-Brücke" in Nordrhein-Westfalen. Die Bauzeit für eine Brücke über die A 46 bei Hagen wird damit ab Ende Juni um mehr als die Hälfte verkürzt. Den Startschuss gab am Dienstag NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD).

Dorsten

, 25.04.2017, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die "Lego-Brücke", eine Brücke in Voll-Fertigteilbauweise, ist als Sieger-Entwurf aus dem Ideenwettbewerb hervorgegangen, den das NRW-Verkehrsministerium und Straßen-NRW 2016 ausgelobt hatten. Michael Groschek betonte: "Baustellen sollen den Verkehr so wenig wie möglich belasten. Diesem Ziel sind wir mit dem neuen Verfahren wieder einen Schritt näher gekommen." Statt 220 Tage wird der Neubau der Brücke über die A 46 vermutlich nur 100 Tage dauern.

Fast 180 Fertigbauteile

Die Firma Fuchs fertigt in ihren Hallen an der Barbarastraße im Auftrag der Baufirma Heitkamp ab sofort die 68 großen und 110 kleinen Bauteile, die bis zu 40 Meter lang und bis zu 57 Tonnen schwer sind. Sie werden in zwei Monaten per LKW zur Baustelle im Sauerland gebracht. Junior-Chef Conrad Fuchs sprach am Dienstag von einer "zukunftsweisenden Geschäftsidee. Sie ist eine Chance, unser Unternehmen weiterzuentwickeln."

Die Firma Fuchs aus dem süddeutschen Berching fertigt seit zwölf Jahren in ihrer Dorstener Niederlassung Betonfertigteile und beschäftigt hier und im Nachbarbetrieb in Gladbeck 240 Mitarbeiter.

Allerdings kann das innovative Verfahren nicht auf jeden Brückenneu- oder Ersatzneubau angewendet werden. Eine wichtige Vorbedingung ist: Am Ort des Brückenneu- oder Ersatzbaus muss genügend Platz sein, um die leistungsfähigen Kräne aufzustellen, mit deren Hilfe die teils tonnenschweren Fertigteile montiert werden. Groschek: "Es gibt eben nicht das eine, für alle Brücken passende Bauverfahren. Wir suchen darum innovative Lösungen, die sich auf Bauprojekte mit vergleichbaren Bedingungen übertragen lassen." 

Der Autor informiert jeden Morgen per E-Mail über die Nachrichtenlage in Dorsten und Umgebung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt