Betonklötze: Jetzt weiß, bald bunt

Kunstaktion am Samstag

Weiß ist schon mal besser als grau. Da waren sich die Passanten in der Fußgängerzone einig. Doch was Maike Sammetinger, Christina Bertels und Maren Blasius vom Stadtteilbüro "Wir machen Mitte" und Daniel Thielemann (Treffpunkt Altstadt) da machten, war erst der Anfang.

Dorsten

, 30.03.2017, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Betonklötze: Jetzt weiß, bald bunt

Maike Sammetinger, Christina Bertels und Maren Blasius (v.l.) vom Stadtteilbüro „Wir machen Mitte“ und Daniel Thielemann (Treffpunkt Altstadt, l.) grundierten getsern die elf Betonklötze in der Fußgängerzone. Am Samstag werden die meisten von Kinder- und Jugendgruppen bunt gestaltet.

Die vier fleißigen "Maler" grundierten die elf Betonklötze in Dorstens Altstadt am Donnerstagvormittag lediglich. Am Samstag werden die ersten bunt. "Wir sind oft angesprochen worden", freute sich  Christina Bertels nach getaner Arbeit. Und das lag nicht an den weißen Overalls und dem auffälligen Plakat des Stadtteilbüros. "Die Aktion gefällt den Menschen", sagte sie.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Manch einer schüttelt zwar immer noch den Kopf, dass die tonnenschweren Bremsklötze überhaupt als Schutz vor Terroranschlägen in den Weg gestellt wurden, aber nun macht das Stadtteilbüro gemeinsam mit der Dorstener Zeitung das Beste aus der Sache. Am Samstag werden die meisten der elf Betonklötze künstlerisch gestaltet. Viele Menschen in Dorsten scheinen sich darauf zu freuen. "Endlich passiert mit denen was", bekamen die "Vorarbeiter" mehrfach zu hören.

Streifen, Bilder und Mosaike

Das Gymnasium St. Ursula nimmt sich am Samstag gleich drei Würfel vor. Eine Entwurfsskizze verrät: Sie bekommen zum Beispiel bunte Streifen, aber auch kleine Bilder aus dem Stadtleben. Das Integrationsforum wird auf zwei Klötzen bunte Mosaike gestalten, die Geschwister-Scholl- und die Dietrich-Bonhoeffer-Schule haben auch ausgefallene Ideen für "ihren" Klotz. Damit werden am Samstag sieben der elf Klötze wie neu aussehen.

Die Haldenwangschule ist nächste Woche in Aktion, der Spielmannszug Lembeck und die Montessori-Schule steigen ein paar Tage später ein.

Der Autor informiert jeden Morgen in einem Newsletter über die Nachrichtenlage in Dorsten und Umgebung.

Lesen Sie jetzt