Blauer Schornstein leuchtet auf dem Atlantis

Aktuelle Baumaßnahme

Zwei große Kräne stehen seit Dienstag vor dem Atlantis. Der Grund: Die Schornsteine müssen ausgetauscht werden. Keine ganz günstige Maßnahme für das Freizeitbad, aber eine nötige, teilte Geschäftsführer Karsten Meyer auf Anfrage mit.

Dorsten

, 01.06.2016, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blauer Schornstein leuchtet  auf dem Atlantis

Der neue Schornstein des Atlantis trägt ein weißes Logo, das im Dunkeln angestrahlt werden soll.

Seit dem Bau des Bades 2001 standen drei Schornsteine auf dem Dach des Atlantis', wobei die beiden äußeren an den in der Mitte angeschlossen waren. Der Stahl im Inneren des tragenden mittleren Schornsteins sei nun gerostet, so Meyer. Ein in Auftrag gegebenes Gutachten sei zu dem Ergebnis gekommen, dass der Schornstein dadurch nicht mehr an jeder Stelle die notwendige Materialstärke habe. "Bei einer hohen Windstärke hätte er vielleicht umfallen können", macht Meyer auf die Gefahr aufmerksam.

Bauteile aus Dänemark

Der neue Schornstein wurde mit Bauteilen aus Dänemark gefertigt. Da die Technik fortgeschritten sei, bedürfe es nur noch eines Schornsteins, in dem fünf Rohre liegen, so Meyer. Der Zeitpunkt für den Austausch des Schornsteins sei günstig, da durch das neue Blockkraftheizwerk sowieso neue Leitungen und Anschlüsse hätten verlegt werden müssen. "Das konnten wir nun gleich mit einplanen."

Keine Einschränkungen

Die Baumaßnahme wird laut Meyer zwischen 50.000 und 55.000 Euro kosten. Ende der Woche sei alles fertig. Bis dahin werde die Abwärme mit flexiblen Rohren nach außen geleitet. Der Schwimmbetrieb sei aber nicht beeinträchtigt. Die Badbesucher merken nur, dass seit gestern ein blauer Schornstein auf dem Dach steht - mit einem Atlantislogo, das im Dunkeln angestrahlt werden soll. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt