Blitzeis sorgte für zahlreiche Unfälle

Keine Verletzten

Plötzlich auftretendes Blitzeis im Dorstener Stadtgebiet sorgte am Montagmorgen für teilweise spiegelglatte Straßen. In einigen Stadtteilen kam es deshalb zu Unfällen.

Dorsten

11.01.2016 / Lesedauer: 2 min

Nach aktuellem Stand gingen diese aber alle glimpflich aus. So auch im Bereich der Wenger Höfe in Hervest. Hier war eine 36-jährige Dorstenerin mit ihrem siebenjährigen Sohn mit dem Auto zur Schule unterwegs, als sie plötzlich aufgrund der glatten Straße, die Kontrolle über ihren Opel Corsa verlor und in einen Zaunpfosten fuhr.

PKW wurde abgeschleppt

Der PKW rutschte weiter und begrub einen Pfahl unter sich. Hierdurch entstand erheblicher Sachschaden am Fahrzeug. Nur mithilfe eines Abschleppers kam der Wagen wieder frei. Allerdings war er nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Fahrzeug kam ins Rutschen

Nur wenig später kam es auf der Halterner Straße zu einem weiteren Glatteis-Unfall. Hier fuhr eine 57-jährige Dorstenerin mit ihrem Fahrzeug von Haltern in Richtung in Hervest. In Höhe der L 608n kam das Fahrzeug aufgrund der glatten Straße ins Rutschen. Der Wagen wurde unkontrollierbar und rutschte über die Gegenspur in den Straßengraben. Auch hier blieben die Insassen glücklicherweise unverletzt.

Jetzt lesen

Das Fahrzeug konnte nur mithilfe eines Abschleppers geborgen werden. Zu einem weiteren Unfall kam es am Morgen in Rhade. Hier waren auf der Erler Straße zwei Fahrzeuge kollidiert. Ebenfalls ohne ernsthafte Verletzungen, aber hohem Sachschaden.

Planänderung beim Bauhof

Das plötzlich auftretende Blitzeis sorgte auch beim Betriebshof der Stadt für eine Planänderung. Eigentlich waren die Kehrmaschinen der Stadt bereits unterwegs, als die Meldungen über glatte Straßen zunahmen. Daraufhin wurden die Fahrer zurück zum Bauhof beordert und die Streufahrzeuge besetzt. Anschließend wurden die Straßen im Stadtgebiet nach Plan gestreut.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt