Bochumer wurde Opfer eines versuchten Raubüberfalls in Dorsten

Versuchter Raubüberfall

Die Polizei sucht Zeugen für eine versuchten Raubüberfall. Opfer wurde ein 32-jähriger Bochumer. Der Mann wurde bei der Tat leicht verletzt.

Dorsten

06.08.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Bochumer wurde von dem Unbekannte geschlagen. (Symbolbild)

Der Bochumer wurde von dem Unbekannte geschlagen. (Symbolbild) © picture-alliance/ dpa

Auf der Borkener Straße/B224 hat es am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr im Bereich der Kanalbrücke einen versuchten Raub gegeben. Ein 32-jähriger Mann aus Bochum war dort zu Fuß unterwegs. Nach eigenen Angaben sei plötzlich ein unbekannter Mann aus einem Auto ausgestiegen und habe ihn angesprochen.

Bochumer wurde geschlagen

Direkt danach habe der Mann ihn geschlagen und versucht, ihm das Handy wegzunehmen. Anschließend sei der Mann in einen schwarzen Renault Megane gestiegen und weggefahren. Das Kennzeichen konnte sich der 32-Jährige nicht merken. Bei dem Angriff wurde er leicht verletzt.

Den unbekannten Täter konnte er nur grob beschreiben, heißt es von der Polizei: Demnach war der Mann groß und hatte ein Tattoo an der Hand. Außerdem soll er Arabisch gesprochen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben und/oder Angaben zu dem Tatverdächtigen bzw. dem Auto machen können.

Hinweise bitte an Tel. (0800) 2361 111.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt