Die Anwohner sind überrascht und entsetzt, wie viele Bäume im Winks-Mühlen-Park im Schölzbachtal gefällt worden sind.
Die Anwohner sind überrascht und entsetzt, wie viele Bäume im Winks-Mühlen-Park im Schölzbachtal gefällt worden sind. © Privat
Baumfällungen

Bürger stinksauer über „barbarische“ Baumrodungen in Park in Dorsten

Gleich 14 Bäume entlang eines Bachlaufs sind für die Umgestaltung eines Parks in der Altstadt von Dorsten gefällt worden. Anwohner sind erschrocken und verwundert über das Ausmaß der Rodung.

Hans-Martin Nikolai ist stinksauer. Nein, er ist sogar „sehr böse“, wie er betont. Und zwar über den nach seinen Worten „barbarischen Kahlschlag“ im benachbarten Winks-Mühlen-Park am Alten Postweg, an dem er tagtäglich vorbeikommt. „Das geht doch nicht“, sagt er. „Das waren fast alle gesunde Bäume, das tut besonders weh.“

Tränen in den Augen

Ersatzpflanzungen geplant

„Jetzt noch schlimmer“

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.