Buntes Programm begeisterte Dorstens Kinder

Aktionstag in der Altstadt

So könnte es immer sein, werden sich wohl viele Kinder gedacht haben. Aber in einen riesengroßen Spielplatz verwandelt sich die Altstadt eben nur einmal im Jahr - am Weltkindertag!

Dorsten

von Von Katharina Bach

, 29.09.2013, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Wetter trug seinen Teil dazu bei und überraschte mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein, sodass am Sonntag zahlreiche Familien den Weg in die Innenstadt fanden. Auf einer Flaniermeile, die sich vom Platz der Deutschen Einheit bis zur großen Bühne auf dem Marktplatz zog, war alles zu finden, was Kinderherzen höher schlagen lässt.Viele Angebote Ob beim Glücksraddrehen, Laternen basteln oder Dosenwerfen - überall konnten die Jüngsten selber aktiv werden. Jeder Stand repräsentierte eine Einrichtung oder einen Verein, der sich für Kinder und Jugendliche engagiert. "Es gibt so ein großes Angebot, dass wir gar nicht weiterkommen. Die Kinder lassen sich einfach nicht von den vielen Aktionen wegziehen", schmunzelte Maria Bussmann, die mit ihren Enkelinnen Frida (8) und Ellen (9) unterwegs war.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weltkindertag in Dorsten

Neun Tage nach dem eigentlichen Weltkindertag hatten gestern die jüngsten Dorstener in der Innenstadt das Sagen. Drei Stunden lang konnten sie sich bei strahlendem Sonnenschein nach Herzenslust austoben und ein unterhaltsames Bühnenprogramm verfolgen.
29.09.2013
/
Die riesige Sonnenblume sorgte als "Walking-act" für viele strahlende Gesichter.© Foto: Katharina Bach
Die Kinder standen im Mittelpunkt des Festes und konnten bei zahlreichen Aktionen mitmachen.© Foto: Katharina Bach
Früh übt sich mit dem Hammer umzugehen und die Kinder hatten viel Spaß dabei.© Foto: Katharina Bach
Frida (8) und Ellen(9) machten sich einen schönen Tag mit ihrer Oma auf dem Weltkindertag.© Foto: Katharina Bach
Bereit für den Auftritt auf der Bühne: Die Jungs vom Hwarang Taekwondo e.V.© Foto: Katharina Bach
Luisa Hilp und Hanna Hülsdünker (beide 10) aben viel Spaß am Weltkindertag auf dem Marktplatz.© Foto: Katharina Bach
Die von der Mr. Trucker Kinderhilfe gesponserte Riesenrutsche sorgte für Begiesterung bei den Jüngsten.© Foto: Katharina Bach
Das Kinderkarussell war eine der Attraktionen der Mr. Trucker Kinderhilfe und lud zum nostalgischen Fahrvergnügen ein.© Foto: Katharina Bach
Große Schätze für die Kleinsten- auf Schatzsuche im Sandkasten.© Foto: Katharina Bach
Beim Kneten konnten die Kinder ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen.© Foto: Katharina Bach
Die Kinder verfolgten gebannt die AufführungTanz Sport Gruppe Dorsten e.V.© Foto: Katharina Bach
Mit bunten Streuselnund Saucen konnten die Kinder beim Wohngruppenverbund Dorsten ihren eigenen Muffin verzieren.© Foto: Katharina Bach
Am Stand der Caritas wurden herbstliche Windlichter gebastelt.© Foto: Katharina Bach
Bei strahlend blauem Himmel haben viele Familien den Weg auf den Marktplatz gefunden um hier einen schönen Nachmittag zu verbringen.© Foto: Katharina Bach
Ganz nah am Geschehen: Die Kinder verfolgen gespannt, was auf der Bühne passiert.© Foto: Katharina Bach
Die Mädchen der Tanz Sport Gruppe e.V. begeisterten mit ihren Choreographien.© Foto: Katharina Bach
Die Mädchen der Tanz Sport Gruppe e.V. begeisterten mit ihren Choreographien.© Foto: Katharina Bach
Kinder standen am Sonntag im Mittelpunkt des Festes.© Foto: Katharina Bach
Die Kleinsten ganz groß: Auf Papas Schultern hatten viele den besten Ausblick über das Geschehen.© Foto: Katharina Bach
Von Nervosität keine Spur: Die Mädchen der Tanz Gruppe Dorsten e.V. vor ihrem Auftritt.© Foto: Katharina Bach
Schlagworte
Nicht nur die Kinder waren von dem Angebot begeistert, auch die eine oder andere Mutter bot sich gerne als Unterstützung beim Basteln an, während manch Vater mit neidvollem Blick dem Sprössling beim Gabelstaplerfahren zuschaute. "Hier gibt es etwas für alle Altersstufen. Das ist richtig schön und wir haben alle viel Spaß", freute sich Tineke Jülicher, die mit ihren Zwillingen Fabio und Maite (beide 4) und ihrer Mutter einen "Drei-Generationen-Tag" verbrachte. Mittelpunkt war die Bühne auf dem Marktplatz, auf der es am laufenden Band ein abwechslungsreiches, kreatives Programm für Groß und Klein zu sehen gab. Nach der Eröffnung durch das Fanfarencorps Hervest-Dorsten gaben diverse Tanz- und Musikgruppen von Vereinen und Schulen ihr Können zum Besten. Der 13-jährige Ali Syed war Teil der Perfomance des Hwarang Taekwondo und verriet: "Ich bin schon ein bisschen aufgeregt, gleich vor allen auf der Bühne zu stehen." Als Unterstützung hatte er seine Eltern mitgebracht, die sich als echte Fans natürlich einen Platz ganz vorne sicherten.

Ein Signal der Hoffnung

Als Höhepunkt des Tages kam Kinderliedermacher Christian Hülser aus Meppen und brachte die Bühne zum Beben und die jüngsten Zuhörer zum Mitsingen. Wohin man auch schaute, gab es nur strahlende Gesichter zu sehen. Dass dies keine Selbstverständlichkeit ist, machte Bürgermeister Lambert Lütkenhorst deutlich: "Wir wollen auch einen Moment an die Kinder denken, denen es nicht so gut geht wie uns heute hier und die nicht die Chancen haben, die ihnen zustehen. Das Fest soll auch ein Signal der Hoffnung sein."

Laurin Eckermann (12) hat den Tag in vollen Zügen genossen und stellte fest: "Ich bin gerne Kind in Dorsten und heute am Weltkindertag ist es ganz besonders schön!"

 

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt