CDU stellt Sven Volmering als Kandidaten auf

Bundestagswahl 2013

Eindeutiges Ergebnis: Die CDU-Ortsverbände Bottrop, Dorsten und Gladbeck haben am Donnerstag Sven Volmering als Kandidaten für die Bundestagswahl 2013 aufgestellt. Der 36-jährige Oberstudienrat erhielt im Brauhaus Kirchhellen 98 Prozent der Stimmen. Es war exakt das gleiche Ergebnis wie schon vor vier Jahren.

Bottrop/ Dorsten/ Gladbeck

14.09.2012, 11:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sven Volmering wurde von der CDU mit 98 Prozent der Stimmen zum Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl 2013 gewählt.

Sven Volmering wurde von der CDU mit 98 Prozent der Stimmen zum Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl 2013 gewählt.

Volmering kündigte an, einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Reduzierung der Soziallasten für die Kommunen zu setzen. Auch den Solidarpakt möchte Volmering reformieren: "In der kommenden Wahlperiode muss nach dem Auslaufen des Solidarpaktes endlich verankert werden, dass Geld dorthin fließt, wo es der Strukturwandel und die Sozialstruktur erfordert und nicht dahin, wo die Himmelsrichtung passt." Volmering brachte zudem ein Familiensplitting in die Diskussion und sprach sich für das Betreuungsgeld aus."Ich kann ihnen nicht versprechen, dass es bei dieser Wahl mit dem Einzug in den Bundestag klappt. Ich verspreche Ihnen aber, dass ich mich wie 2009 gemeinsam mit Ihnen voll in den Wahlkampf einbringe und bei einer Wahl für die Menschen im Wahlkreis und unsere Städte kämpfen werde", sagte Volmering zum Abschluss.

Lesen Sie jetzt