Corona-Inzidenzwert ist abermals gestiegen - zwei Menschen gestorben

Coronavirus

Im Kreis Recklinghausen sind zwei weitere Menschen gestorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Die Inzidenz im Kreis ist auf 228,5 gestiegen.

Dorsten

, 04.11.2020, 09:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aktuell sind 198 Menschen in Dorsten mit dem Coronavirus infiziert.

Aktuell sind 198 Menschen in Dorsten mit dem Coronavirus infiziert. © picture alliance/dpa

Bei den Verstorbenen handelt es sich um einen 86 Jahre alten Mann aus Castrop-Rauxel und eine 69 Jahre alte Frau aus Waltrop. Damit summieren sich die bisherigen Sterbefälle aufgrund einer Covid-19-Infektion auf insgesamt 63 im Kreis Recklinghausen.

Der Kreis Recklinghausen weist auf seiner Homepage am Mittwoch (4.11.), 6 Uhr, einen Corona-Inzidenzwert von 228,5 auf. Die Landeszentrale Gesundheit nennt einen Wert von 187,9 (+11,7) mit Stand Mitternacht. 1996 Menschen im Kreisgebiet sind laut Kreisgesundheitsamt aktuell infiziert.

Jetzt lesen

198 Menschen in Dorsten aktuell infiziert

Aktuell sind 198 Dorstener (-14) mit dem Coronavirus infiziert. Der Inzidenzwert liegt bei 204,8 (-13,1). Die höchsten Werte im Kreis RE weisen aktuell Herten (300,9), Gladbeck (292,3) und Waltrop (259,1) auf.

Die Zahlen aus den Kreisen Wesel und Borken und aus Bottrop

Die Landeszentrale Gesundheit hatte um Mitternacht für den Kreis Wesel einen Inzidenzwert von 112,8 (+10,2) veröffentlicht, für den Kreis Borken von 136 (-7,3). In Bottrop lag der Corona-Inzidenzwert am Mittwoch bei 210,1 (-1,7).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die 7-Tage-Inzidenz überspringt im Kreis Wesel erstmals die 100er-Marke. Zwei Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. In Schermbeck wächst die Infizierten-Zahl. Von Berthold Fehmer

Lesen Sie jetzt