Coronavirus: In drei Städten im Kreis Recklinghausen steht die Null

Corona-Update

Der Kreis Recklinghausen meldet am Montag (12.7.) sechs Neuinfektionen im Kreisgebiet. Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis RE bleibt stabil, in drei Städten steht am Montag die Null.

Dorsten

, 12.07.2021, 10:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ke

Ke © dpa

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen bleibt stabil auf niedrigem Niveau. Am Montag (12.7.) beträgt der vom Landeszentrum Gesundheit NRW ausgewiesene Wert 5,2. Zum Vergleich: Vor einer Woche lag die 7-Tage-Inzidenz bei 4,9.

Im Kreis Recklinghausen gilt seit vergangenem Freitag die Inzidenzstufe 0. Hier geht‘s zu den aktuellen Corona-Regeln. Im Impfzentrum Recklinghausen können sich derzeit alle Impfwilligen ab 16 Jahren ohne vorherige Terminvereinbarung impfen lassen.

Der Kreis Recklinghausen meldet am Montag sechs Neuinfektionen im Kreisgebiet. Kreisweit gibt es 70 aktive bestätigte Fälle.

Keine Neuinfektionen in Dorsten

In Dorsten wurden keine Neuinfektionen registriert. In der Lippestadt gibt es aktuell noch acht aktive bestätigte Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz in Dorsten beträgt 4,0. Haltern am See, Oer-Erkenschwick und Waltrop haben aktuell eine Wocheninzidenz von Null. Herten (11,3) hat die höchste Inzidenz im Kreis Recklinghausen.

Im Kreis wurden bislang 354.712 Menschen im Impfzentrum, in Arztpraxen, von mobilen Teams und in Kliniken geimpft. 268.274 Menschen haben einen vollständigen Impfschutz (Stand: 8.7.). Die landesweite Impfquote beträgt bei den Erstimpfungen 61,1 Prozent (Stand: 10.7.).

Weitere aktuelle Inzidenzwerte vom Landeszentrum Gesundheit NRW:

Kreis Wesel: 5,0 (+0,2)

Gelsenkirchen: 4,2 (+/- 0)

Bottrop: 5,1 (+0,9)

Kreis Borken: 12,9 (+/- 0)

NRW: 7,1 (+0,1)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt