Coronavirus: Sechster Todesfall in Dorsten - 75-Jährige verstorben

Coronavirus

In Dorsten hat es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gegeben. Es ist der erste seit vier Monaten.

Dorsten

, 15.09.2020, 13:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine 75-jährige Frau aus Dorsten, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war, ist verstorben. (Symbolbild)

Eine 75-jährige Frau aus Dorsten, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war, ist verstorben. (Symbolbild) © dpa

Eine 75 Jahre alte Dorstenerin, die positiv auf das Coronavirus getestet worden war, ist verstorben. Das teilte das Gesundheitsamt im Kreis Recklinghausen am Dienstag mit. Damit sind seit Beginn der Pandemie sechs Dorstener an oder mit dem Coronavirus verstorben. Der bis dato letzte Todesfall in Dorsten war am 8. Mai gemeldet worden.

Zehn Personen in Dorsten sind nach aktuellem Stand von Dienstag (15.9.) mit dem Coronavirus infiziert, tags zuvor waren es noch sechs Infizierte mehr. Mitte August hatte der Wert der aktuell Infizierten in Dorsten angezogen und am 2. September mit 24 aktuell Infizierten den höchsten Wert seit April erreicht. Die meisten aktuell Infizierten in Dorsten seit Beginn der Pandemie hatte es am 2. April gegeben (63).

Die Zahl der Genesenen in Dorsten stieg am Dienstag auf 200. Insgesamt wurden in der Lippestadt bislang 216 bestätigte Fälle gemeldet.

Im Kreis Recklinghausen lag die Zahl der Neuinfektionen am Montag (14.9.) so hoch wie lange nicht mehr: 30 neu infizierte Personen im Kreisgebiet meldete das Gesundheitsamt zu Wochenbeginn - der höchste Wert seit dem 30. April (34 Neuinfektionen). Der Höchstwert seit Beginn der Pandemie wurde am 9. April erreicht, als 49 Neuinfektionen im Kreis gemeldet wurden.

Lesen Sie jetzt