Coronavirus stoppte an Ostern die Biker-Treffen an der Grafenmühle

rnRuhe wegen Corona

Fahrradfahrer, Spaziergänger und Anwohner waren die einzigen, die das Naherholungsgebiet Grafenmühle Ostern erreichen konnten. Die Motorradfahrer mussten draußen bleiben.

Grafenwald

, 13.04.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gerade bei den sommerlichen Temperaturen am Osterwochenende wären der Biker-Treff „Zur Grafenmühle“ sowie die umliegenden Gastronomiebetriebe und Freizeitstätten ein beliebter Ausflugsort gewesen. Doch der Krisenstab der Stadt Bottrop ließ aufgrund des Kontaktverbots Zufahrten und Parkplätze komplett sperren. Und auch die Gastronomie blieb geschlossen.

Besonders am Wochenende vor Ostern hatte das Ordnungsamt an der Grafenmühle verstärkt Verstöße gegen das Kontaktverbot aufgrund der Corona-Pandemie festgestellt.

Da die Stadt nun an den Feiertagen mit zahlreichen Besuchern des Naherholungsgebiets rechnete, wurden die Maßnahmen in der Osterwoche vom 7. bis zum 14. April verschärft.

Schon die Zufahrtsstraßen waren gesperrt

Autos und Motorräder mussten an sämtlichen Zufahrtsstraßen umkehren. Allein Anwohner und Gewerbetreibende ließen Polizei und Ordnungsamt durch. Fahrradfahrern und Spaziergängern war es gestattet, die Grafenmühle zu besuchen. Allerdings mussten auch sie auf das gastronomische Angebot verzichten.

Ostern 2020 Grafenmühle für Biker gesperrt

Wo sich sonst hunderte Biker treffen würden, herrschte am Wochenende gähnende Leere. © Julian Schäpertöns

„Wir haben mit den Gastronomen hier zuvor Gespräche geführt. Auf freiwilliger Basis haben sich alle dazu bereit erklärt, für diese Woche auch auf den Außer-Haus-Verkauf zu verzichten“, erzählt Markus Plängsken, Sachgebietsleiter Recht und Ordnung der Stadt Bottrop. Am Dienstag nach Ostern dürfen die Gastronomen wieder öffnen. Allerdings gilt nach wie vor: Der Verzehr von Speisen und Getränken ist im Umkreis von 50 Metern nicht gestattet.

Städtische Maßnahmen stießen auf Verständnis

Die meisten Menschen zeigten Verständnis für die strengen Maßnahmen an Ostern. „99 Prozent der Leute, mit denen ich gesprochen habe, finden das richtig“, so Markus Plängsken. Verstöße gegen das Kontaktverbot wurden direkt unterbunden, da Besucher bereits an den Straßensperrungen zurückgeschickt wurden.

Ob das Verbot, sich an der Grafenmühle zu treffen, die Motorradfahrer beim schönen Osterwetter generell an ihren motorisierten Ausflügen gehindert hat, war im Naherholungsgebiet zwischen Bottrop und Kirchhellen nicht abzulesen. Mit Rücksicht auf die wegen der Coronakrise dringend gebrauchten Intensivbetten war von manchen Stellen an die Biker appelliert worden, ihre Ausfahrten einzuschränken, um schwere Unfälle zu vermeiden.

Lesen Sie jetzt