Der Rosenmontagszug rollt 2014 wieder

Werbetrommel gerührt

Der Karnevalszug rollt an Rosenmontag (3. März 2014) wieder durch die Stadt. Das bestätigte am Sonntag (3.11.) Bodo Kammann, Vorsitzender des Festkomitees Dorstener Karneval.

Dorsten

03.11.2013, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadtprinz Jürgen ließ 2013 die Kamelle fliegen.

Stadtprinz Jürgen ließ 2013 die Kamelle fliegen.

Freitag (8.11.) um 17 Uhr wird das neue Stadtprinzenpaar bei Opel Borgmann, Hervester Straße 130, vorgestellt. Am 10.11. werfen die Lokies beim Lichterfest noch ein letztes Mal Kamelle, bevor am Montag (11.11.) um 11.11 Uhr die Inthronisierung des neuen Prinzenpaars im Ratssaal erfolgt.

Wäre der Umzug aufgrund zu weniger Anmeldungen ausgefallen, wäre das das erste Mal in der über 30-jährigen Geschichte des Dorstener Umzugs gewesen. Und auch, wenn die aktuellen Anmeldezahlen vielversprechend aussehen – dass sich wie in anderen Vereinen auch in den vier Dorstener Karnevalsvereinen grundsätzlich ein Nachwuchsmangel bemerkbar macht, leugnen die beiden nicht. „Viele haben ein ungutes Gefühl dabei, sich an einen Verein zu binden“, sagte Kammann.Das Problem: Kaum jemand sei mehr bereit dazu, Verantwortung zu übernehmen. Außerdem sei das Engagement eben auch eine Geldfrage – vor allem, wenn man sich mit einem Wagen am Umzug beteiligt. Ob Gema, Straßenreinigung, Wagen-Bau oder Kamelle: Wenn man alles zusammenrechne, komme eine ordentliche Summe zusammen. Dass der Zug trotzdem bleiben sollte, darin sind sich Bodo Kammann, Jürgen Lokies und seine Frau, Stadtprinzessin Melanie Lokies-Wiesker, einig: „Wir haben hier einen familienfreundlichen Zug, der allen Spaß macht“, sagen sie.

Und als ein solcher sollte er in Dorsten erhalten bleiben – am 3. März 2014 übrigens unter dem passenden Motto: „Allen zum Trotz – der Zug läuft doch!“ Doch auch, wenn der Umzug für die kommende Session gesichert ist – eine Prognose für die Zukunft will Bodo Kammann nicht wagen. Er hofft weiter auf mehr Engagement. „Bei zu wenig Anmeldungen ist irgendwann auch eine Grenze erreicht“, sagte er. „Sonst wird der Umzug zur Lachnummer.“  

Freitag (8.11.) um 17 Uhr wird das neue Stadtprinzenpaar bei Opel Borgmann, Hervester Straße 130, vorgestellt. Am 10.11. werfen die Lokies beim Lichterfest noch ein letztes Mal Kamelle, bevor am Montag (11.11.) um 11.11 Uhr die Inthronisierung des neuen Prinzenpaars im Ratssaal erfolgt.

Lesen Sie jetzt