Die 30. Sportplatz-Olympiade ist eröffnet

Hunderte Kinder sind dabei

Die 30. Sportplatz-Olympiade in Dorsten ist eröffnet. Hunderte Kinder machen wieder beim Ferienspaß des SV Dorsten-Hardt mit. Der Auftakt war schon mal sehr vielversprechend, wie unsere Fotostrecke beweist.

Dorsten

, 09.07.2016, 15:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.

Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.

Ein Samstag wie jeder andere in Dorsten. Bis um 13.30 Uhr. Plötzliches Kindergeschrei lässt die Passanten innehalten und aufschauen. Eine bunte Kinderschar zieht Fahnen schwenkend und Parolen rufend durch die Innenstadt. „... sieben, acht, neun, zehn, die Gegner können nach Hause gehen!“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eröffnung der 30. Sportplatz-Olympiade

Mit dem traditionellen Zug durch die Innenstadt und der Versammlung der Olympioniken auf dem Platz der Deutschen Einheit wurde die 30. Sportplatz-Olympiade in Dorsten eröffnet. Hunderte Kinder waren bei dem Sternmarsch unterwegs.
09.07.2016
/
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Traumwetter, Bombenstimmung - besser konnte die Sportplatz-Olympiade nicht beginnen. Die Länderteams sind heiß auf die Wettkämpfe.© Foto: Ralf Pieper
Schlagworte

Am Samstag startete die 30. Sportplatz-Olympiade des SV Dorsten Hardt mit dem traditionellen Zug durch die Innenstadt und der Versammlung der Olympioniken auf dem Platz der Deutschen Einheit. Hunderte Kinder waren bei dem Sternmarsch unterwegs und brachten von allen Seiten Stimmung ins Markttreiben. Die Gründe der Kinder, bei der Sportplatz-Olympiade mitzumachen, sind höchst unterschiedlich.

  • „Ich war letztes Jahr auch schon dabei und hatte viel Spaß.“ (Luca, 10)
  • „Die machen bei der Sportplatz-Olympiade so viele coole Sachen:“ (Melissa, 9)
  • „Ich habe diese Woche sonst nichts zu tun.“ (Etienne, 11)

Nach der Begrüßungsansprache auf dem Platz vor Toom ging es zum Stadion des SV Dorsten-Hardt an der Storchsbaumstraße. Dort wurden die Spiele, die bis zum kommenden Freitag (15. Juli) dauern, feierlich eröffnet. Es ist die erste große Veranstaltung auf dem neuen Kunstrasenplatz des Hardter Sportvereins. 

Lesen Sie jetzt